:: GRÜNE LIGA Berlin e.V.

Prenzlauer Allee 8
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Telefon: 0 30/ 44 33 91-0
Telefax: 0 30/ 44 33 91-33

Öffnungszeiten:
Mo-Do 9.00-17.30 Uhr
Fr 9.00-15.00 Uhr

U2 Senefelder Platz
M2 Metzer Straße

:: Social Media

:: Bundesverband

GRUENE LIGA e.V.

Stadtweiter Dialog zu grünen Freiflächen längst überfällig

Naturschutzverbände und die Berliner Gartenfreunde für den Schutz der grünen Freiflächen

Berlin von oben

Berlin – dicht bebaute Großstadt

Die Berliner Naturschutzverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Naturschutzbund Landesverband Berlin, GRÜNE LIGA Berlin, Naturschutzzentrum Ökowerk, NaturFreunde Berlin sowie der Landesverband der Gartenfreunde Berlin fordern Senatsverwaltung und Bezirke in einem Positionspapier auf, wertvolle grüne Freiflächen in Berlin dauerhaft zu sichern und von Bebauung frei zu halten.

Zu diesen Flächen gehören unter anderem die Gewässerufer, die Friedhöfe, die Kleingärten und die Grünanlagen. Diese grünen Freiflächen sind unabdingbar für die Erholung, die Entlastung des Stadtklimas und für den Natur- und Artenschutz und müssen deshalb vor einer Veräußerung und Bebauung geschützt werden.

… weiter lesen »

Das Who’s Who im quietschfidelen Garten - giftfreies Gärtnern

Hummeln und Fliege auf Zinnien
Erfolgreich Gärtnern ohne Chemiekeule, geht das? Ja, mit cleverer Pflanzenwahl, hilfreichen Nützlingen und dem Wissen um ökologische Zusammenhänge. Wir wollen gesunde Gärten und ihr Potenzial für die Biodiversität fördern. Dazu entwickeln wir eine deutschlandweit verfügbare Gartenbox und vieles mehr.

Mehr Informationen zum neuen Projekt.

Neue Wurzeln schlagen - Gärtnern als Beitrag zur Integration

Gemeinschaftsgarten mit HochbeetenDschungelartige Hinterhöfe, multikulturelle Gärten, Dachgärten mit Cafébetrieb oder hängende Zaungärten: Wir unterstützen und vernetzen all jene, die Lust aufs Gärtnern haben. Mit vorrangig praxisorientierten Seminaren, Handouts zum Downloaden und persönlichen Beratungen geben unsere Expert_innen Antworten auf alle Fragen rund um’s urbane Gärtnern.

Oder haben Sie bereits ein Gartenprojekt mit Nachbar_innen, Flüchtlingen, Gleichgesinnten, Schüler_innen, etc. begonnen? Melden Sie sich bei uns! Bei Bedarf kommen wir gern zu Ihnen, beraten und helfen bei der Umsetzung Ihrer Ideen.

Mehr Informationen zum Projekt

Tomate sucht Gießkanne

tomate_hof

 

Auf unserem 2.000 m² großen Gelände in der Heinrich-Roller-Straße ist immer was los. Aus der ausgedienten und gepachteten Friedhofsfläche des  Georgen-Parochial-Friedhofs I ist mit viel Engagement ein blühender Garten der Begegnung, Biodiversität und Umweltbildung entstanden.

Hier finden sie mehr.

DER RABE RALF April/Mai 2016

DER RABE RALF Titelseite April/Mai 2016DER RABE RALF  Ausgabe April/Mai 2016

Aus dem Inhalt:

  • 20 Jahre Ökomarkt auf dem Kollwitzplatz
  • Gartenbroschüre der GRÜNEN LIGA Berlin
  • Besuch auf der Reisemesse
  • Fahrrad-Volksentscheid
  • Geplante Obsolenz
  • Der gespaltene Konsument
  • UMWELTFESTIVAL der GRÜNEN LIGA Berlin
  • 5 Jahre Atomkatastrophe Fukushima

Hier finden Sie mehr.

Verführung am Wegesrand

Foto: volwi

Foto: volwi

Kräuterwanderungen im April. Wildkräuter bringen gesunde Abwechslung und Geschmack in unsere Küche. Wer sie sammelt, sollte sie eindeutig erkennen können. Die beliebten Kräuterwanderungen mit Elisabeth Westphal  im Botanischen Volkspark Pankow-Blankenfelde beginnen bei den aktuellen frühlingshaften Temperaturen bereits im April. Elisabeth Westphal stellt vielfältige Wildkräuter ihre gesundheitliche Wirkung vor und verrät leckere Rezepte. Die Teilnehmer sollten Körbchen oder Papiertüte und wetterfeste Kleidung mitbringen. … weiter lesen »

Braunkohletagebaue über Landesentwicklungsplan stoppen

leerstehendes Haus in der Lausitzing mit Graffiti Schriftzug Vattenfall

Bild: http://www.kein-tagebau.de

Antwort des Senates an Abgeordnete hält juristischer Prüfung nicht stand. Ein Rechtsgutachten im Auftrag des Bündnisses Kohleausstieg Berlin und des Umweltverbandes GRÜNE LIGA zeigt auf, dass der Senat von Berlin weitere Braunkohletagebaue in Brandenburg über die Landesentwicklungsplanung verhindern kann. Das hatte der Senat noch im Januar bei der Beantwortung einer kleinen Anfrage versucht zu bestreiten. … weiter lesen »

ZeitzeicheN 2016

ZZ_Preistr_3_webAusschreibung zum Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN 2016 eröffnet Zum zehnten Mal verleiht der Netzwerk21Kongress 2016 den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN. Damit wird beispielhaftes Engagement für eine lebenswerte Zukunft ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Vorbildliche Initiativen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und zum nachhaltigen Handeln ermuntern, erfahren Wertschätzung. … weiter lesen »

Weltwassertag 2016

Wasser fließt aus Rohr

Bild: Wasser_AngelaL_pixelio

„Wasser und Arbeitsplätze“ erfordert staatliche Verantwortung durch aktiven und nachhaltigen Gewässerschutz. Das  Thema des diesjährigen Weltwassertages 2016 lautet „Wasser und Arbeitsplätze“. Mehr denn je droht Wasser durch zahlreiche internationale Freihandelsverträge zu einer kommerziellen Ware zu werden. Umwelt- und Entwicklungsorganisationen sowie Vertreter der öffentlichen Wasserwirtschaft, die sich im Forum Umwelt und Entwicklung vernetzt haben, betonen daher: die Wasserversorgung muss Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge bleiben. … weiter lesen »

Herzlichen Glückwunsch zum 60. Geburtstag

Ulrich Nowikow am Mikrofon auf dem UmweltfestivalWir gratulieren unserem stellvertretenden Geschäftsführer Ulrich Nowikow! Seit über 10 Jahren ist er der Experte in Sachen Umweltbildung der GRÜNEN LIGA Berlin. In der Zeit hat er so vielfältige Projekte wie den Global Classroom – Nachhaltiges Leben für Kinder und Jugendliche in aller Welt, Kokonbau – Literatur und Kunst an Berliner Schulen, Abfallvermeidung auf Großveranstaltungen, Unterrichtsmodule zur Abfallvermeidung und -trennung, Hofbegrünung und Schulgärten weltweit initiiert und begleitet. Aktuell entwickelt er den IGA-Campus, das Umweltbildungsprogramm der Internationalen Gartenschau 2017 in Berlin. Hab weiter so super Ideen und so viel Elan für eine grünere Stadt. Wir wünschen Dir alles Gute!