:: Stichworte

:: GRÜNE LIGA Berlin e.V.

Prenzlauer Allee 8
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Telefon: 0 30/ 44 33 91-0
Telefax: 0 30/ 44 33 91-33

Öffnungszeiten:
Mo-Do 9.00-17.30 Uhr
Fr 9.00-15.00 Uhr

U2 Senefelder Platz
M2 Metzer Straße

:: Social Media



Literatur

GRÜNE HÖFE = GUTES KLIMA

Die Broschüre zum Wettbewerb. In der 80-seitigen Broschüre finden sich neben den Höfen der 23 Preisträger/-innen des Wettbewerbs auch zahlreiche Tipps zur Hofbegrünung. Darunter Empfehlungen zum Bau vom Pergolen und Gewächshäusern oder zum Bepflanzen von Staudenbeeten.
2012, 80 Seiten, Preis: Porto, Bezug: GRÜNE LIGA Berlin

http://www.grueneliga-berlin.de/wp-content/plugins/downloads-manager/img/icons/pdf.gif Download: GRÜNE HÖFE = GUTES KLIMA (Dateigrösse: 26.27MB)
Beschreibung: Die Broschüre zum Download
Hinzugefügt: 23/03/2012
Klicks: 1588


Berlin gärtnert
Das Gärtnern ist des Berliners liebstes Hobby. Zu diesem Eindruck muss kommen, wer sich auf Balkonen, in Klein- und Vorgärten, in Gemeinschaftsanlagen und auf Äckern umsieht. Sogar furchtlose „Guerilla“-Gärtner treiben in Berlin ihr Wesen. Ihnen allen geht es mal um mehr Natur in der Stadt, mal um gesündere Ernährung und mal um Kontakt zu Gleichgesinnten.

In dieser Sammlung berichten kompetente Vorreiter für ein noch grüneres Berlin – Umweltaktivisten, Sozialogen, Journalisten, Hobbygärtner und Gartenexperten – ebenso lehrreich wie unterhaltsam über ihre Erfahrungen.

160 Seiten, 14,80 Euro, 978-3-942917-03-2, Verlag terra press Berlin


Prinzessinengärten

Anders gärtnern in der Stadt. Die Aktivisten der Prinzessinengärten am Kreuzberger Moritzplatz erzählen, wie sie 2009 damit angefangen haben, mit Hilfe von Hunderten von Nachbarn, Freunden und Interessierten eine ungenutzte Brachfläche in Berlin-Kreuzberg in einen sozialen und ökologischen Nutzgarten zu verwandeln. Der so entstandene Prinzessinnengarten produziert nicht nur lokal Lebensmittel, er schafft auch einen Ort neuen urbanen Lebens.

Das erste Buch über den Prinzessinnengarten ist zugleich ein außergewöhnliches Handbuch zum Gärtnern in der Stadt. Mit vielen Hinweisen zu Pflanzen, Gartenarbeiten und Rezepten aus der Gartenküche. Autoren: Marco Clausen, Stefanie Müller-Frank und Robert Shaw

248 Seiten, 29,90 Euro, 978-3-8321-9436-9, DuMont Buchverlag Köln




Report zur nachhaltigen Stadtentwicklung:Regenerative Cities
“Städte haben als weltweit größter Verursacher des Klimawandels noch immer keine ausreichenden Konzepte für eine nachhaltige Entwicklung. Dies geht aus einem Report von internationalen StädteexpertInnen des World Future Council (WFC) und der HafenCity Universität Hamburg (HCU) hervor. Danach gibt es zwar sowohl in Entwicklungs- als auch in Industrieländern zunehmend positive Beispiele für nachhaltige Stadtentwicklung. Diese seien aber vor allem Insellösungen oder staatlich finanzierte Prestigeprojekte. Eine der Ursachen dafür sehen die AutorInnen des Berichts im mangelnden Bewusstsein der Regierungen für notwendige Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung ihrer Städte.” Der englischsprachige Report “Regenerative Cities” steht Ihnen hier als Download zur Verfügung.



BMU-Broschüren zur Biologischen Vielfalt
Eine Natur. Eine Welt. Unsere Zukunft. + Die Grundlage unseres Lebens Nach fast zweieinhalb Jahren endete bei der zehnten UN-Konferenz zum Schutz der biologischen Vielfalt (CBD) am 18. Oktober 2010 in Nagoya die deutsche Präsidentschaft über das Übereinkommen über die biologische Vielfalt. Was während des deutschen Vorsitzes für die biologische Vielfalt erreicht werden konnte, hat das Bundesumweltministerium (BMU) nun zusammengefasst. Die 28-seitige Broschüre: “Eine Natur. Eine Welt. Unsere Zukunft” kann im Internet bestellt werden und steht hier als Download zur Verfügung.

In einer weiteren Broschüre: “Die Grundlage unseres Lebens” hat das BMU zudem Basisinformationen über den Wert und die Bedrohung der biologischen Vielfalt, die Schwerpunkte der UN-Naturschutzkonferenz und die Ziele der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt veröffentlicht, diese kann ebenso im Internet bestellt werden und steht hier als Download zur Verfügung. Mehr Informationen zur Bestellung finden Sie hier .


Stiftung „DIE GRÜNE STADT “

Im September 2003 haben mehrere Organisationen, die sich mit dem Thema Grün beschäftigen, das Forum „Die grüne Stadt“ gegründet. Ziel war den wichtigen Beitrag, den Grünanlagen unterschiedlichster Form für unsere Wirtschaft und unsere Lebensqualität leisten, öffentlich zu machen und eine neue Sicht auf diese zu schaffen. Hierbei ging es auch um ein optimales Verhältnis von Verkehr, Kultur, Tourismus, Wirtschaft und städtischem Grün. Denn nur das richtige Grün am richtigen Ort kann eine positive und nachhaltige Wirkung entfalten.

Mehr dazu erfahren Sie hier