:: Stichworte

:: GRÜNE LIGA Berlin e.V.

Prenzlauer Allee 8
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Telefon: 0 30/ 44 33 91-0
Telefax: 0 30/ 44 33 91-33

Öffnungszeiten:
Mo-Do 9.00-17.30 Uhr
Fr 9.00-15.00 Uhr

U2 Senefelder Platz
M2 Metzer Straße

:: Social Media



Sternmarsch gegen neue Braunkohlentagebaue

sternmarsch 5-1-2014_www.kein-weiteres-dorf.de

Foto: www.kein-weiteres-dorf.de

Bedrohte Lausitz-Dörfer laden 4. Januar nach Grabko, Kerkwitz und Atterwasch ein. Die Ortsbürgermeister und die Agenda 21 der vom Braunkohlentagebau Jänschwalde-Nord bedrohten Dörfer laden zum traditionellen Sternmarsch in die Lausitz ein. „Der Einstieg in den Ausstieg aus der Kohleverstromung ist nötig und muss gerade auch in der Lausitz stattfinden. Dafür werden wir mit dem Sternmarsch zum achten Mal in Folge ein Zeichen setzen und laden alle Unterstützer herzlich ein“, erklärt Organisatorin Silvia Borkenhagen aus Grabko. … weiter lesen »

Friedlicher Widerstand für das Leben der indigenen Völker

Benki Piyako - AshaninkaPressegespräch: Für das Überleben des Regenwaldes im Amazonasgebiet und den Klimaschutz

Benki Piyãko, eine politische Autorität vom Volk der Asháninka aus Brasilien, sensibilisiert am Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2014 für die zunehmende Bedrohung der indigene Völker Brasiliens sowie die rücksichtslose Ausbeutung und Zerstörung des Landes.
Benki Piyãko wird sowohl in seiner Heimat als auch international hochgeschätzt. … weiter lesen »

DER RABE RALF zum Jahresende

RABE RALF Ausgabe Dezember 2014/ Januar 2015

Aus dem Inhalt:

* Neuer Klimabericht – zwei-Grad-Ziel gefährdet! * Olympiadiktat der Funktionäre – Ausrichtervertrag und IOC * Vattenfall-Braunkohle – klimapolitischer Etikettenschwindel * Zerstörung grüner Lunge – Wohnungen auf der Elisabethaue * Stadt, Migration, Neue Nachbarn – „Flüchtlinge“ in Berlin * Netzwerk21Kongress und ZeitzeicheN Preisträger 2014 * […]

Finanzbuchhalter/in gesucht

Zur Verstärkung unseres Teams in der Landesgeschäftsstelle Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Finanzbuchhalter (m/w) im Umfang einer Vollzeitstelle (40 Wochenstunden). Die Aufgaben können auch auf zwei Halbtagsstellen (20 Wochenstunden) aufgeteilt werden. Mehr…

Was geht uns die Lausitz an?

logo KohleausstiegZweite Veranstaltung des Bündnisses Kohleausstieg Berlin  - Infoabend mit Glühwein. Die Lausitz  ist das zweitgrößte deutsche Kohlerevier. Der schwedische Energiekonzern Vattenfall betreibt dort Tagebaue und Kohlekraftwerke. … weiter lesen »

Adventsökomärkte der GRÜNEN LIGA

Adventsmarkt_WEBÖkologische und faire Adventssonntage auf dem Kollwitzplatz in Berlin erleben

An allen vier Adventssonntagen von 12 bis 19 Uhr bietet der Adventsökomarkt der GRÜNEN LIGA Berlin am Kollwitzplatz in Berlin Prenzlauer Berg eine entspannte und stimmungsvolle Alternative zum hektischen Trubel der herkömmlichen Weihnachtsmärkte.
Warum das Weihnachtfest nicht mal ökologisch und fair feiern? Alles, was man dafür braucht, gibt es auf dem Adventsökomarkt. … weiter lesen »

Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN LIGA Berlin

Auf der Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN LIGA Berlin am Freitag, dem 21. November 2014  wurden von den Mitgliedern folgende Schwerpunkte für das Jahr 2015 beschlossen:

 

Stadtgrün und Umweltbildung – IGA 2017 Giftfreies Berlin NOlympia

Zwei Welten begegnen sich - NOlympia-Bündnis trifft auf DOSB

Nolympia Bär_Klein 2

Karikatur: Jan Henkel

Das NOlympia-Bündnis hat eine kurzfristige Einladung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) angenommen, um sich über die Berliner Olympiabewerbung auszutauschen. Dabei zeigte sich, dass die Gesprächsbasis derzeit nur rudimentär vorhanden ist, weil die Positionen deutlich auseinander liegen. Das NOlympia-Bündnis hatte mit seiner Gesprächszusage einen offenen Positionsaustausch ermöglicht. … weiter lesen »

Grundwasser in Deutschland immer weniger als Trinkwasser geeignet

Flusslandschaft und SeeUmweltverbände fordern strenge Düngeverordnung

Berlin: Drei Viertel des Trinkwassers in Deutschland werden aus Grundwasser gewonnen. Doch dessen Qualität sinkt wegen steigender Nitratbelastung aus der intensiven Agrarwirtschaft rapide. Umweltverbände in Deutschland dringen daher in einem Eckpunktepapier auf eine Trendumkehr im Wasserschutz. Mit zehn Forderungen zur aktuellen Novelle der Düngeverordnung … weiter lesen »