:: Stichworte

:: GRÜNE LIGA Berlin e.V.

Prenzlauer Allee 8
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Telefon: 0 30/ 44 33 91-0
Telefax: 0 30/ 44 33 91-33

Öffnungszeiten:
Mo-Do 9.00-17.30 Uhr
Fr 9.00-15.00 Uhr

U2 Senefelder Platz
M2 Metzer Straße

:: Social Media



Zwei Welten begegnen sich - NOlympia-Bündnis trifft auf DOSB

Nolympia Bär_Klein 2

Karikatur: Jan Henkel

Das NOlympia-Bündnis hat eine kurzfristige Einladung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) angenommen, um sich über die Berliner Olympiabewerbung auszutauschen. Dabei zeigte sich, dass die Gesprächsbasis derzeit nur rudimentär vorhanden ist, weil die Positionen deutlich auseinander liegen. Das NOlympia-Bündnis hatte mit seiner Gesprächszusage einen offenen Positionsaustausch ermöglicht. … weiter lesen »

Grundwasser in Deutschland immer weniger als Trinkwasser geeignet

Flusslandschaft und SeeUmweltverbände fordern strenge Düngeverordnung

Berlin: Drei Viertel des Trinkwassers in Deutschland werden aus Grundwasser gewonnen. Doch dessen Qualität sinkt wegen steigender Nitratbelastung aus der intensiven Agrarwirtschaft rapide. Umweltverbände in Deutschland dringen daher in einem Eckpunktepapier auf eine Trendumkehr im Wasserschutz. Mit zehn Forderungen zur aktuellen Novelle der Düngeverordnung … weiter lesen »

Adventsökomarkt am Kollwitzplatz - Händler gesucht!

but_adventsmarktDer Adventsökomarkt am Kollwitzplatz hat noch wenige freie Standplätze für Händler und Aussteller, die an allen vier Adventssonntagen ökologisch und fair produzierte Produkte oder nachhaltig erzeugtes Kunsthandwerk anbieten möchten.

Termin: 30. November, 7., 14. und 21. Dezember 2014 von 12 bis 19 Uhr … weiter lesen »

Pilzwanderungen mit der GRÜNEN LIGA Berlin - letzter Termin!

 

Pilzbestimmung mit Elisabeth Westphal

In den Wäldern von Berlin und Brandenburg gibt es mehr als 300 Pilzarten. Elisabeth Westphal, Pilz-Expertin der GRÜNEN LIGA Berlin bietet auch in diesem Herbst wieder Wanderungen durch die Wälder des Naturparkes Barnim an. Dabei zeigt sie den Teilnehmer_innen zahlreiche essbare, aber auch giftige Pilze und gibt zahlreiche Tipps zur Zubereitung und gesundheitlichen Wirkungen.

Der nächste Termin: Wandlitzsee, Samstag, 8.11.2014, 12 bis 15.30 Uhr … weiter lesen »

Quo Vadis Vattenfall – Was bleibt, wenn Vattenfall geht?

KohlekraftwerkDie neue rot-grüne Regierung in Schweden will Vattenfalls Braunkohleförderung in Brandenburg stoppen. Ein Ausstieg aus der Braunkohle würde für Vattenfall sowie für die Länder Berlin und Brandenburg bedeuten, neue Wege in Sachen Energiewende und Klimaschutz gehen zu müssen. … weiter lesen »

Eine umweltverträgliche Düngepolitik ist überfällig!

Logo Grüne Liga BerlinMit zehn Forderungen zur aktuellen Novelle der Düngeverordnung appellieren BUND, Greenpeace, GRÜNE LIGA, NABU, WWF Deutschland und der Deutsche Naturschutzring (DNR) an die Bundesregierung, die Nitrat- und Phosphatbelastung zu minimieren. … weiter lesen »

Seminar: Bioenergie und Bioökonomie am 3.11.

Foto: Uschi Dreiucker – pixelio.de

Agrarboom ohne Rücksicht auf die Gewässer
Die “Bioökonomie” will nicht nur Treibstoffe, sondern auch organische Grundchemikalien und Kunststoffe auf der Basis von Biomasse herstellen. Dazu müssen gewaltige Mengen von Biomassen aus Überseeländern eingeführt werden. Gibt es für den Biomasseanbau – zusätzlich zum Lebensmittel- und Futterpflanzenanbau – überhaupt genügend Wasser? Und wie sieht es mit der Wasserverschmutzung durch Dünger und Pestizide aus? … weiter lesen »

DER RABE RALF im Herbst

RABE RALF Ausgabe Oktober/ November 2014

Aus dem Inhalt:

* Papiertiger Berliner Stadtwerk – Ohne Stromhandel erfolglos * Olympia-Bewerbung auf der Zielgeraden? * Braunkohleausstieg in der Lausitz bis 2040 * Degrowth-Konferenz Leipzig – kein Wachstum mehr, gut so! * Rettung der Sumpfschildkröte in Mecklenburg-Vorpommern * Atommüll-Alarm – Tatorte in Deutschland * Super-GAU in der […]

11.10. - Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TISA stoppen!

StopTTIP_LogoGeheimverhandlungen beenden!
Demonstration in Berlin: Der Widerstand gegen die die neoliberale Freihandelsideologie nimmt zu. Durch TTIP (Transatlantisches Handels- und Investitionsabkommen), CETA (Freihandelsabkommen EU-Kanada) und TISA (Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen) sollen die negativen Auswirkungen des Freihandels noch weiter verstärkt werden, um die Gewinne für einige wenige transnationale Konzerne zu vergrößern. … weiter lesen »

Jetzt anmelden zum Netzwerk21Kongress 2014

Der 8. Netzwerk21Kongress findet vom 22. bis 24. Oktober  in München als bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen statt.
 Hier können Sie sich für die Teilnahme am Netzwerk21Kongress anmelden: www.netzwerk21kongress.de/anmeldung
… weiter lesen »