:: GRÜNE LIGA Berlin e.V.

Prenzlauer Allee 8
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Telefon: 0 30/ 44 33 91-0
Telefax: 0 30/ 44 33 91-33

Öffnungszeiten:
Mo-Do 9.00-17.30 Uhr
Fr 9.00-15.00 Uhr

U2 Senefelder Platz
M2 Metzer Straße

:: Social Media

:: Bundesverband

GRUENE LIGA e.V.

Braunkohletagebaue über Landesentwicklungsplan stoppen

leerstehendes Haus in der Lausitzing mit Graffiti Schriftzug Vattenfall

Bild: http://www.kein-tagebau.de

Antwort des Senates an Abgeordnete hält juristischer Prüfung nicht stand. Ein Rechtsgutachten im Auftrag des Bündnisses Kohleausstieg Berlin und des Umweltverbandes GRÜNE LIGA zeigt auf, dass der Senat von Berlin weitere Braunkohletagebaue in Brandenburg über die Landesentwicklungsplanung verhindern kann. Das hatte der Senat noch im Januar bei der Beantwortung einer kleinen Anfrage versucht zu bestreiten. … weiter lesen »

Weltwassertag 2016

Wasser fließt aus Rohr

Bild: Wasser_AngelaL_pixelio

„Wasser und Arbeitsplätze“ erfordert staatliche Verantwortung durch aktiven und nachhaltigen Gewässerschutz. Das  Thema des diesjährigen Weltwassertages 2016 lautet „Wasser und Arbeitsplätze“. Mehr denn je droht Wasser durch zahlreiche internationale Freihandelsverträge zu einer kommerziellen Ware zu werden. Umwelt- und Entwicklungsorganisationen sowie Vertreter der öffentlichen Wasserwirtschaft, die sich im Forum Umwelt und Entwicklung vernetzt haben, betonen daher: die Wasserversorgung muss Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge bleiben. … weiter lesen »

FLUSSFILMFEST Berlin im Moviemento Kreuzberg

220_165Die Bundeskontaktstelle Wasser der GRÜNEN LIGA veranstaltet vom 22.-24. Januar 2016 das erste FLUSSFILMFEST Berlin im Moviemento Kreuzberg.

Die GRÜNE LIGA holt mit dem FLUSSFILMFEST BERLIN das Wild & Scenic Film Festival erstmalig nach Europa. Fünf Themenblöcke mit mehr als 30 Filmen aus aller Welt präsentieren die Schönheit und die ökologische, soziale und kulturelle Bedeutung frei fließender Flüsse, aber auch ihre Bedrohung durch den weltweiten Staudammboom. … weiter lesen »

Tagebaue Jänschwalde-Nord und Gubin-Brody endlich stoppen!

Y014_Rede_GL3_webEinladung zum Sternmarsch am 3. Januar 2016

Die Ortsbürgermeister der vom geplanten Tagebau Jänschwalde-Nord bedrohten Dörfer Grabko, Kerkwitz und Atterwasch laden gemeinsam mit der GRÜNEN LIGA/Umweltgruppe Cottbus zum traditionellen Sternmarsch ein.
„Wir fordern das sofortige Ende der Planungen eines Tagebaues Jänschwalde-Nord und zeigen zugleich unsere Solidarität mit den Protesten … weiter lesen »

DER RABE RALF zum Jahresende

RABE RALF Ausgabe Dezember 2015/ Januar 2016

Aus dem Inhalt:

* Der Teufel steckt in VW! – Gefahren + Potentiale des Skandals * Sulfat aus Braunkohleabbau belastet Berliner Trinkwasser * Gewinner_innen „Urbane Paradiese – unsere grünen Stadträume“ * Bauer mit Leid und Seele – der Biobauernhof Gaßmann * Netzwerk21Kongress und ZeitzeicheN Preis in Lübeck […]

Das Menschenrecht auf Wasser – Vision oder Illusion?

Wasser_spree29.10.2015
17:30 – 21:00 Uhr
Haus der Land- und Ernährungswirtschaft

Konferenzraum 1
Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin

Die Jahre 2010 – 2013 – 2015 – 2030 sind Wegmarken von der Anerkennung des Menschenrechts auf Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung hin zu den UN-Nachhaltigkeitszielen. … weiter lesen »

DER RABE RALF im Herbst

RABE RALF Ausgabe Oktober/ November 2015

Aus dem Inhalt:

* Kohle-Monopoly in der Lausitz und braune Spree * Ziele für eine bessere Welt? – UN-Agenda nachhaltige Entwicklung * Brandenburg: Volksbegehren für die Agrarwende unterstützen! * Ein Öko-Hofprojekt der besonderen Art in Mecklenburg * Elektro“Schrott“ – unglaubliche Mengen und Schätze * Divestment – Strategie gegen […]

Saubere und gesunde Flüsse

Ein Seminar der GRÜNEN LIGA am 15. Oktober 

Saubere Flüsse_WEBSaubere und gesunde Flüsse: Den guten Zustand richtig definieren! Wie viel Gifte wollen wir in unseren Gewässern tolerieren? Darf Deutschland nur die Vorgaben aus Brüssel übernehmen oder sind eigene Akzente nötig? Wie wurden die Grenzwerte für die ökologisch relevanten Schadstoffe ermittelt? … weiter lesen »

Braunkohletagebau ist nicht mit europäischen Wasser-Zielen vereinbar

Bagger im TagebauUmfangreiche Stellungnahme zum Bewirtschaftungsplan eingereicht

In einer Ende Juni eingereichten Stellungnahme machen die Naturschutzverbände in Berlin, Brandenburg und Sachsen deutlich, dass keine zusätzlichen Braunkohle-Abbaugebiete genehmigt werden dürfen, wenn die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie ernst genommen werden. Derzeit werden europaweit … weiter lesen »

Bürger wollen endlich saubere Flüsse und Seen

bigjumpEuropäische Gewässer sind noch immer in keinem guten Zustand – Umweltverbände fordern Bekenntnis zu Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie – Anlässlich des europäischen Flussbadetags springen Hunderte von Menschen für wirksamen Gewässerschutz ins Wasser

2015 sollen laut Europäischer Union alle Flüsse und Seen in einem guten Zustand sein. … weiter lesen »