:: Stichworte

:: GRÜNE LIGA Berlin e.V.

Prenzlauer Allee 8
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Telefon: 0 30/ 44 33 91-0
Telefax: 0 30/ 44 33 91-33

Öffnungszeiten:
Mo-Do 9.00-17.30 Uhr
Fr 9.00-15.00 Uhr

U2 Senefelder Platz
M2 Metzer Straße

:: Social Media



Am 19. November ist Welttoilettentag

Das WASH-Netzwerk (Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene) feiert den 1. Toilettentag in Deutschland: Seit diesem Jahr ist der Welttoilettentag am 19. November offizieller Welttag der Vereinten Nationen. An diesem Aktionstag soll weltweit ein Zeichen für eine verbesserte Sanitärversorgung gesetzt und die Zusammenarbeit aller relevanten Akteure gefördert werden. … weiter lesen »

Kundgebung - „Gefahr droht unserem Wasser weltweit“

22.03.2013, 11 Uhr, Brandenburger Tor

Die GRÜNE LIGA Berlin ruft anlässlich des Weltwassertags zur Teilnahme an dieser Aktion auf!

Die Aktivist/-innen aus Berlin sowie anderen Teilen der Welt kommen zusammen, um ihre große Besorgnis über den Umgang mit Wasser durch Politik und Wirtschaft zum Ausdruck zu bringen.
– Unser Lebensmittel Nr.1 soll eine Ware werden, wie jede beliebige Ware auch.
– Das Menschenrecht auf Wasser wurde von der UNO nach jahrelangem Kampf endlich anerkannt, … weiter lesen »

Braunkohle-Tagebau Nochten 2 gefährdet Berliner Wasserqualität

Bagger im Braunkohletagebau

Bild: www.lausitzer-braunkohle.de

Der Umweltverband GRÜNE LIGA sieht im geplanten Braunkohlentagebau Nochten 2 eine Gefahr für die Trinkwasserversorgung Berlins. Das macht der Verband am heutigen dritten Tag der Erörterung zum Braunkohlenplan in Schleife (Nordsachsen) deutlich und fordert den Planungsverband auf, den neuen Tagebau nicht zuzulassen.
“Steigende Sulfatgehalte in der Spree gefährden die Einhaltung der Trinkwassergrenzwerte in Berlin.
Vattenfalls Tagebaue sind für etwa 80 % der Sulfatbelastung der Spree verantwortlich … weiter lesen »

Der RABE RALF im Herbst

RABE RALF Ausgabe Oktober/November 2012

Aus dem Inhalt:

* Höchste Eisenbahn für Güterbahnhof Pankow * Unser täglicher Arzneien-Cocktail im Trinkwasser * Lichtblick Marzahn – Großprojekt CleanTech Business Park * Wie demokratisch ist Dein Strom? – Begriff „Energiedemokratie“ * „Grünzüge für Berlin“ sammelt Unterschriften fürs „Nasse Dreieck“ * 365 Tage des Protests – Blockadeaktion Gorleben365 […]

BBI verliert planerische Grundlagen

Pressemitteilung 06-2011: Durch die Pläne, den BBI zu einem gigantischen Drehkreuz zu entwickeln, verliert das Projekt seine planerischen Grundlagen!

In Analogie zu den verheimlichten BBI-Flugrouten verliert der BBI-Planfeststellungsbeschluss durch die geplante Entwicklung zu einem gigantischen Drehkreuz (Handelsblatt vom 03.02.2011) mit weit über 60 Mio. PAX/a und 50 % Umsteigern seine Rechtskraft. Denn der Planfeststellungsbeschluss […]

Volksentscheid stärkt Demokratie und Umwelt

Die GRÜNE LIGA begrüßt den erfolgreichen Volksentscheid als Meilenstein für Demokratie und Umwelt. „Transparenz und die aktive Beteiligung der Bürger sind die besten Mittel gegen Korruption, Umweltschäden und zu hohe Wasserpreise.“, so Stefan Richter, Geschäftsführer der GRÜNEN LIGA Berlin.

Seit über 10 Jahren engagiert sich die GRÜNE LIGA für die Offenlegung der Privatisierungsverträge unseres […]

Eine gute Alternative zur „Alternativlosigkeit“

Logo des WasservolksbegehrensVolksentscheid „Unser Wasser“ am 13. Februar

Die Bürgerinitiative „Berliner Wassertisch“ bittet gemeinsam mit der GRÜNEN LIGA Berlin alle Berliner/-innen, sich an der Kampagne für die Abstimmung zum Volksentscheid am 13. Februar zu beteiligen. „Damit in Berlin der erste Volksentscheid gelingen kann, hoffen wir, dass uns viele Berlinerinnen und Berliner unterstützen und bei der Kampagne aktiv mitmachen“, so Michel Tschuschke, der bereits das Unterschriftensammeln beim Volksbegehren erfolgreich koordinierte. … weiter lesen »

Noch ein Beutezug auf Kosten der Berliner?

Stellungnahme des Berliner Wassertisches zum Rückverkaufsangebot von RWE

Das Wasser-Volksbegehren hat mit seinem überwältigenden Erfolg eine lebhafte Diskussion über die Berliner Wasserversorgung ausgelöst. Mit einem Mal erwägt der Konzern Rheinisch-Westfälische Elektrizitätswerke (RWE) als privater Teilhaber der BWB den Rückverkauf seiner Anteile an das Land Berlin, zum Preis von 850 Millionen Euro. … weiter lesen »

Bürgerprotest lohnt sich wieder!

Die GRÜNE LIGA Berlin begrüßt die Offenlegung der Verträge zur Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe.

Die plötzliche Offenlegung der Verträge durch den Senat macht deutlich, dass der Widerstand der Bürger sich lohnt. Erstmals ist es mit einem Volksbegehren gelungen, das Anliegen der Initiator/-innen umzusetzen. “Das macht Hoffnung, dass zukünftig der Wille der Bürger auch jenseits […]

Berliner Wasser-Volksbegehren: Über 265.000 Unterschriften!

wasservolksbegehrenÜber 265.000 Berliner Bürger fordern:
Rekommunalisierung bürgernah & kostengünstig statt investoren“freundlich“ & teuer

Das Ergebnis des Volksbegehrens „Schluss mit Geheimverträgen – Wir Berliner wollen unser Wasser zurück“ ist rekordverdächtig: Mit über 265.000 Unterschriften – die Zahl der bei den Bürgerämtern eingegangen Unterschriften und des heutigen Posteingangs bei der GRÜNEN LIGA Berlin lagen um 14 Uhr noch nicht vor – und einem spendenfinanzierten Etat von ca. 19.000 € haben die Berliner ein überwältigendes Ergebnis vorgelegt. Der Arbeitsauftrag an den Senat und an alle Fraktionen im Abgeordnetenhaus ist eindeutig und unmissverständlich: … weiter lesen »