Flussfilm-Abend in Alt Lübars

GRÜNE LIGA gibt filmischen Vorgeschmack auf das Flussfilmfest 2018. Vom 19.-21. Januar 2018 veranstaltet die GRÜNE LIGA das 3. Berliner Flussfilmfest. Schon an diesem Freitag den 17.11. können Liebhaber von Naturfilmen im LabSaal Alt Lübars erste internationale Kurzfilmbeiträge als Vorschau auf das Filmfest sehen. Gezeigt werden außerdem Dokumentationen über zwei der letzten Wildflüsse Europas.

„Timeless River“ von Anja Medved und Anja Veluscek  erzählt Geschichten von der Soca.  Der kristallklare bis türkisblaue Grenzfluss zwischen Slowenien und Italien  ist ein Paradies für Wildwassersport und mündet  als Isonzo im gleichnamigen Weinbaugebiet in die Bucht von Triest.

In „One for the River: The Vjosa Story“ von Leeway Collective erkunden zwei Kayak-Enthusiasten die Vjosa von der Quelle bis zur Mündung. Die Vjosa ist ein Naturjuwel unter den Flüssen Europas und gilt als der letzte ungestaute und unverbaute Wildfluss der Balkanregion.  Alle Filme werden in der Originalfassung bzw. mit englischen Untertiteln gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Seit 2016 veranstaltet die Grüne Liga mit ihren Partnern das Flussfilmfest Berlin. Gezeigt werden Filme aus dem Wild & Scenic Festival-Programm und Flussfilme aus Deutschland, Europa und anderen Teilen der Welt. Sie nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise zu wilden Strömen, entlegenen Gegenden und seltenen Tieren. Und stellen Menschen vor, die für den Erhalt dieser kostbaren Lebensräume kämpfen.

Flussfilm Abend | 17.11.2017 | 19:00 bis 22:00 Uhr | LabSaal |Alt Lübars 8 |13469 Berlin
Weitere Infos unter:
http://labsaal.de/veranstaltungen/prograktl/kalender.htm#flussfilm
https://www.facebook.com/events/392185634548760/

Download: PM Flussfilmabend in Alt Lübars


Copyright © 2009 - 2022 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.