Pressemitteilung 44/2010

Berlin, 21. Oktober 2010

wasservolksbegehrenVolksbegehrens-Frist nähert sich dem Ende:
Bis zum 26. Oktober können bei der Grünen Liga Berlin
Unterschriften für das Volksbegehren abgegeben werden

Das Volksbegehren zur Offenlegung von Geheimverträgen bei den teilprivatisierten Berliner Wasserbetrieben endet am Mittwoch, d. 27. Oktober.  Die Bürgerinitiative „Berliner Wassertisch“ bittet alle Berlinerinnen und Berliner, ihre Unterschriften bis Dienstag, d. 26. Oktober im Volksbegehrens-Büro bei der GRÜNEN LIGA Berlin in der Prenzlauer Allee 8 abzugeben. Das Büro ist an diesem Samstag und Sonntag von 12 bis 20 Uhr besetzt. Und am kommenden Montag und Dienstag ist das Büro von 9 Uhr bis 23 Uhr geöffnet! Unterschriftslisten können auch im Internet unter www.berliner-wassertisch.net herunter geladen und ausgedruckt werden.

Die öffentliche Übergabe der gesammelten Unterschriften an die Landeswahlleiterin Frau Dr. Michaelis-Merzbach erfolgt am Mittwoch, d. 27. Okt., um 13 Uhr vor der Senatsverwaltung für Inneres (Klosterstr. 47 / 10179 Berlin).

Gegenwärtiger Stand gesammelter Unterschriften: Zwischen 160.000 und 165.000
Erforderliche Zahl gültiger Unterschriften: 172.000
Eingegangene Spenden: 15.000 Euro

Rückfragen an den Sprecher des Volksbegehrens Thomas Rudek unter 030 / 261 33 89 (AB) oder 030 / 44 33 91 44 (AB) oder mobil 0176 / 25 21 37 26.


Copyright © 2009 - 2019 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.