Helle Sachsen für die innovative Umsetzung einer nachhaltigen Idee geehrt

Mit dem Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) in der Kategorie Initiativen wurde das Umweltzentrum Chemnitz / Agenda21-Initiative für die innovative und vernetzte Umsetzung der Thematik „Fairer Handel / Beschaffung“ gewürdigt.

„Die Sachsen sind berühmt für ihren Gerechtigkeitssinn und ihre Liebe zum Reisen in ferne Länder. Was lag also näher, als das Thema Fairer Handel auf die gemeinsame Agenda der Stadt zu setzen?“, so Sylke Freudenthal, Veolia Wasser und Mitglied im Beirat des Netzwerk21Kongresses.
Chemnitzer Nachhaltigkeitsakteure haben sich unter dem Dach des Umweltzentrums zusammengefunden und ein gemeinsames Thema erfolgreich auf den Weg gebracht: Fairer Handel und –Beschaffung sind ein gemeinsames Anliegen der Kommune geworden, kooperative Aktionen wie der fair gehandelte Chemnitz-Kaffee oder die Stadtschokolade verwandelten graue Theorie in schmackhafte Praxis. Vieles hat das Chemnitzer Umweltzentrum im Rahmen des Agenda21-Prozesses initiiert und erfolgreich gestaltet.

Mit dem Preis werden das bürgerschaftliche Engagement auf regionaler Ebene, innovative Lösungsansätze und neue Ideen zum Thema Nachhaltigkeit gewürdigt. Die feierliche Übergabe des Preises erfolgte durch Prof. Dr. Rolf Kreibich, World Future Council und Ehrenpräsident des IZT und Stefan Richter, Geschäftsführer GRÜNE LIGA Berlin und Sprecher des Netzwerk21Kongresses.

Außerdem wurden nominiert: fesa e.V. (Freiburg i.Br.) für die Kampagne „Energieautonome Kommunen“; Allmende-Kontor (Berlin) für den Wissensspeicher und Lernort für urbane Landwirtschaft sowie KoBE-Kompetenzzentrum Bauen und Energie e.V./KoBE-TV Oldenburg.

Die Festveranstaltung fand am 15. Oktober im Rahmen des bundesweiten Netzwerk21Kongresses im Ratssaal des Rathauses zu Erfurt statt.

Kontakt:
Gudrun Vinzing, GRÜNE LIGA Berlin e.V.
Tel. 01573-8540662
www.netzwerk21kongress.de

gefördert von:
Bundesumweltministerium/Umweltbundesamt, Beirat für Nachhaltige Entwicklung im Freistaat Thüringen
Hauptsponsor:
VEOLIA Wasser GmbH
Sponsoren und weitere Förderer:
Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen, Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, Naturkost Erfurt GmbH, Neumarkter Lammsbräu, Servicestelle Kommunen in der Einen Welt/Engagement global gGmbH, Thüringer Ehrenamtsstiftung

weitere Partner:
Rat für Nachhaltige Entwicklung, Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, ICLEI-Local Governments for Sustainability, KlimaBündnis e. V.
Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
regionale Unterstützer:
Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen, Nachhaltigkeitszentrum Thüringen, Koordinationsstelle UN-Dekade Thüringen, Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk Erfurt, Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Thüringen, Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V., Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen, Friedrich-Naumann-Stiftung, Regionalbüro Mitteldeutschland


Copyright © 2009 - 2019 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.