Partnerschaftsprojekt des Arbeitskreises München-Asháninka erhielt Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis

07.10.2013

Den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN in der Kategorie Internationale Partnerschaften erhält in diesem Jahr der Arbeitskreis München-Asháninka des Nord Süd Forums München e.V.

Seit 1997 gibt es im Rahmen von Klimabündnis-Partnerschaften europäischer Städte mit den Völkern Amazoniens eine aktive Partnerschaft zwischen der bayerischen Landeshauptstadt und dem Volk der Asháninka im zentralen peruanischen Regenwald. Der Arbeitskreis München-Asháninka unterstützt die Asháninka in ihren aktuell elementaren Vorhaben wie Landsicherung, Wiederaufbau von Siedlungen, Stärkung der eigenen Kultur, Einflussnahme auf die Politik, Bildung und Gesundheit sowie Schaffung von alternativen Nahrungs- und Einkommensquellen durch umweltschonende Produktion. Michael Marwede von der ENGAGEMENT GLOBAL/Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, spricht von einer Kooperation auf Augenhöhe: „Hier werden nicht ungefragt Spenden verteilt. Die Asháninkaorganisationen formulieren konkret ihren Bedarf“. Dies schafft Transparenz für alle Beteiligten.

Nominierungen in dieser Kategorie gingen an die Piepenbrock Unternehmensgruppe GmbH + Co. KG Osnabrück (Niedersachsen) für ihr Patenschaftsprojekt in Laos und die Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule Gladbeck (Nordrhein-Westfalen) für die Arbeit ihrer Sambia AG.

Die feierliche Übergabe des Preises erfolgte durch Michael Marwede, ENGAGEMENT GLOBAL/Servicestelle Kommunen in der Einen Welt , Prof. Dr. Rolf Kreibich, World Future Council und Stefan Richter, Geschäftsführer GRÜNE LIGA Berlin und Sprecher des Netzwerk21Kongresses. Die Festveranstaltung fand am 8. Oktober im Rahmen des bundesweiten Netzwerk21Kongresses in Stuttgart im Neuen Schloss statt.

Seit sieben Jahren wird im Rahmen des Netzwerk21Kongresses das langjährige Engagement für eine zukunftsfähige Entwicklung in verschiedenen Kategorien gewürdigt. Erfolgversprechende Ideen für künftige Projekte werden mit dem ZeitzeicheN-Ideen-Preis prämiert. Insgesamt gab es 99 Bewerbungen.

Pressekontakt:
Sandra Kolberg, GRÜNE LIGA Berlin e.V.
Telefon 030 / 44 33 91 – 65, Fax: 030-44339133
sandra.kolberg@grueneliga.de
www.netzwerk21kongress.de

Kontakt Preisträger:
Arbeitskreis München-Asháninka des Nord Süd Forum München e.V.
Heinz Schulze
Tel.: 089-85637523
Heinzschulze@gmx.net
www.nordsuedforum.de

Der Kongress wird in diesem Jahr von der GRÜNEN LIGA Berlin in Kooperation mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ausgerichtet. Er wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, das Umweltbundesamt, Engagement Global gGmbH/Servicestelle Kommunen in der Einen Welt gefördert und von zahlreichen Sponsoren und Partnern, wie der Veolia Wasser GmbH unterstützt.
Weitere Partner sind: Rat für Nachhaltige Entwicklung, Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, ICLEI-Local Governments for Sustainability, KlimaBündnis e. V. und Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung.


Copyright © 2009 - 2022 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.