World University Service aus Wiesbaden erhält Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN

Göttingen, 29.11.2017 – Der World University Service wird in der Kategorie Bildung und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung mit dem Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN ausgezeichnet für das Bildungsangebot »Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung«. Das Projekt richtet sich an berufsbildende Schulen in fünf Bundesländern und vermittelt kostenlose Lehrkooperationen mit innovativen Methoden des Globalen Lernens bei denen Nachhaltigkeitsaspekte und globale Entwicklungen im beruflichen Handeln thematisiert werden.

Auf der Preisverleihung in der Göttinger Paulinerkirche betont Laudator Dr. Edgar Göll vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung die Einbeziehung globaler Perspektiven in Bildungsangebote: „Gerade in einer zunehmend internationalisierten Berufswelt ist es wichtig, dass junge Menschen interkulturelle Kompetenzen erwerben und ihre Perspektive wechseln. Grenzenloses und kooperatives Lernen sind wichtige Voraussetzungen, um Einsichten in Nachhaltige Entwicklungsstrategien zu gewinnen.“

Ziel der Lernmodule ist es, BerufsschülerInnen globale wirtschaftliche Verflechtungen, Globalisierung der Produktion sowie politische, gesellschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen des Wirtschaftens und der Berufsarbeit näher zu bringen. Durch den direkten persönlichen Austausch mit den Studierenden aus dem Globalen Süden erwerben sie zusätzlich wertvolle interkulturelle Kompetenzen.

Weitere Informationen zum Preisträger: http://www.wusgermany.de/de/auslaenderstudium/grenzenlos

Insgesamt wurden fünf Projekte aus dieser Kategorie zur Abstimmung für den Preis nominiert und zur Preisverleihung eingeladen. Den Hauptpreis wählte die Jury aus dem Kreis der Nominierten.

Weitere nominierte Projekte:

HelpAge Deutschland e.V.
Globale Lerngärten – neue Methoden für das globale Lernen

Stadt Jena
Nachhaltiges Hausaufgabenheft, genannt Möhrchenheft, der Städte Erfurt, Weimar, Jena, Nordhausen und der Landkreise Ilm-Kreis, Nordhausen und Gotha und des EWNT Thüringen e.V.

Büro für Kultur- und Medienprojekte gGmbH
creACTiv für Klimagerechtigkeit

Sukuma arts e.V.
Sukuma Award – Dein Mitmach-Filmpreis für Nachhaltige Entwicklung

Auf dem Netzwerk21Kongress wird traditionell der Deutsche lokale Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN an vorbildhafte Projekte verliehen. Ihr Engagement soll durch den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preis geehrt und gefördert werden. Gut 140 Wettbewerbsbeiträge aus ganz Deutschland gab es in diesem Jahr. Die Nominierung für den Preis erfolgte durch eine Jury und ein Online-Voting.


Förderer und Unterstützer des Netzwerk21Kongress
Der Kongress wird in diesem Jahr gemeinsam mit der Stadt Göttingen in Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz ausgerichtet. Er wird gefördert und unterstützt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, das Umweltbundesamt, von Engagement Global und ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit finanzieller Unterstützung des BMZ.
Premiumpartner sind die Stadtwerke Göttingen AG, die Göttinger Entsorgungsbetriebe, EAM Energie GmbH und Sartorius AG. Weitere Unterstützer sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, das Klimabündnis e.V. und ICLEI – Local Governments for Sustainability

Preisverleihung des Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN
Mittwoch, 29. November 2017
18:30 – 20:00 Uhr
Paulinerkirche Göttingen
Papendiek 14
37073 Göttingen


Der 11. Netzwerk21Kongress fand am 29. und 30. November 2017 in Göttingen statt. Als
bundesweite Vernetzungs- und Fortbildungsplattformplattform für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen gibt der Kongress Impulse für die Umsetzung der Agenda2030. Unter dem Leitspruch: „Mit neuem Mut: global denken, lokal handeln“ sollen die Spannungsfelder zwischen globalen Nachhaltigkeitsstrategien und konkreter Umsetzung vor Ort beleuchtet werden. Organisator ist die GRÜNE LIGA Berlin.

Pressekontakt:
GRÜNE LIGA Berlin e.V. | Christian Lerche
Prenzlauer Allee 8, 10405 Berlin | Tel.: 0157/51979803 | 030 443 391 -49 Fax: -33
E Mail: christian.lerche@grueneliga-berlin.de | Internet: www.grueneliga-berlin.de
|netzwerk21kongress.de

Download als pdf


Copyright © 2009 - 2018 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.