Pressemitteilung: GRÜNE LIGA Berlin zeichnet insektenfreundliche Gärten aus

Bild 10/10

Berlin, 28. Oktober 2019 – Die GRÜNE LIGA Berlin und die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zeichnete am vergangenen Freitag, den 25.10.2019, die Preisträger*innen des Gartenwettbewerbs „Bestäubend Schön Berlin – Begrünen für Wildbienen und Co“ aus. Der Umweltverband führte den Wettbewerb im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz im Rahmen der Berliner Strategie zur Biologischen Vielfalt durch.

 

Sandra Kolberg, Geschäftsführerin der GRÜNEN LIGA Berlin, erläutert den Hintergrund des Wettbewerbs, an dem sich zahlreiche Gemeinschafts-, Klein-, Schul- oder Bürgergärten aus ganz Berlin beteiligten:

„Stadtgrün verschiedenster Art ist nicht nur für uns Menschen wichtig. Um der rapide sinkenden Artenvielfalt und den rückläufigen Bestandszahlen in der Insektenwelt entgegen zu wirken, können grüne Lebensräume in der Stadt geschaffen und verbessert werden. Naturnah und insektenfreundlich gestaltete Gärten und Grünflächen bieten bestäubenden Insekten den notwendigen Lebensraum und wichtige Nahrungsquellen. Mit dem Wettbewerb wollen wir das bürgerschaftliche Engagement vieler Garteninitiativen für den Erhalt der biologischen Vielfalt in Berlin würdigen und für das Thema sensibilisieren.“

 

Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, ergänzt:  

„Jeder kann dazu beitragen, unsere Stadt bienenfreundlich zu gestalten. Wer auf dem Balkon oder im eigenen Garten bestäuberfreundliche Blumen pflanzt, tut etwas für den Erhalt der Artenvielfalt in Berlin. Ich wünsche mir, dass die vielen guten Beispiele aus dem Wettbewerb noch mehr Menschen zum Mitmachen bewegen.“ 

 

Die feierliche Preisverleihung fand im Tagungszentrum „Gärten der Welt“ statt. Es wurden Preise in sechs Kategorien verliehen. Folgende Projekte konnten sich über eine Erstplatzierung freuen:

  • Kategorie „Flächen im öffentlichen Raum“:
  1. Platz: Privatinitiative „Schaugarten Staaken“
  • Kategorie „Dachflächen und Balkone“:
  1. Platz: „Rollberger Mischung Kraut & Blüte“ des Bürgerzentrums Neukölln
  • Kategorie „Sonstige Einrichtung/Gemeinschaftsgärten“:
  1. Platz: „Bürgergarten Helle Oase“ von KIDS & CO g.e.V
  • Kategorie „Kleingärten“:
  1. Platz: „Reh-Garten“ der Kleingartenanlage „Am Anger“ e.V.
  • Kategorie „Privatgärten/Mietergärten“:
  1. Platz: „Mietergarten Weidenweg“
  • Kategorie „Schule/Kita“:
  1. Platz: Schulgarten der Otto-Wels-Grundschule

Den zusätzlich durch ein Online-Voting ermittelten Publikumspreis erhielt das Projekt „Ab ins Beet – Schule nachhaltig gestalten“ des Gottfried-Keller-Gymnasiums.

Der Wettbewerb erfolgt mit freundlicher Unterstützung von Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte (WBM), der Deutschen Wildtier Stiftung, Gardena, Neudorff, Ulmer Verlag, KOSMOS Verlag, Späth’schen Baumschulen, Staudengärtnerei Gericke und Entertainment Kombinat. Medienpartner war die Yorck Kinogruppe.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.grueneliga-berlin.de/bestaeubend-schoen-berlin/

Abbilung 1: Preisträger*innen und Nominierte des Wettbewerbs „Bestäubend schön Berlin!“
Abbildung 2: Begrüssung durch Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz
Abbildung 3: Ines Fischer (GRÜNE LIGA Berlin) , Preisträger Publikumspreis Alexander Thiele vom Gottfried-Keller-Gymnasium , Stefan Tidow, Staatssekretär für SenUVK (v.l.n.r.)
Abbildung 4: Ines Fischer (GRÜNE LIGA Berlin), 3. Preisträgerin Dachflächen/Balkone Lilli Erasin, Sandra Kolberg (GRÜNE LIGA Berlin) (v.l.n.r.)
Abbildung 5: Danksagung Jury und Auftraggeber: Stefan Tidow (Sen UVK), Christian Schmid-Egger (Deutsche Wildtier Stiftung), Bernd Machatzi (SenUVK), Marianne Lach-Diehl (Gartenfreunde e.V.), Ines Fischer, Sandra Kolberg (beide GRÜNE LIGA Berlin) (v.l.n.r.)
Abbildung 6: Preisverleihung Wettbewerb „Bestäubend schön Berlin“ durch GRÜNE LIGA Berlin

Copyright © 2009 - 2019 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.