STOP-TTIP-und-CETA-Demo am 10. Oktober

ttip_demo_banner_300x420TTIP & CETA stoppen! – Für einen gerechten Welthandel!

Beginn der Demonstration:
12 Uhr, Hauptbahnhof – Washingtonplatz
Die GRÜNE LIGA Berlin trifft sich um 11.45 Uhr direkt am HBF. Südausgang – Washingtonplatz links.

Im Herbst 2015 tritt die Auseinandersetzung um die Handels- und Investitionsabkommen TTIP (Transatlantische Freihandelsabkommen) und CETA (Umfassendes Wirtschafts- und Handelsabkommen) in die heiße Phase. Beide Abkommen drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben und auszuhebeln. Es ist höchste Zeit, den Protest gegen die Abkommen auf die Straße zu tragen! Wir treten gemeinsam für eine Handels- und Investitionspolitik ein, die auf hohen ökologischen und sozialen Standards beruht und nachhaltige Entwicklung in allen Ländern fördert. Wir brauchen soziale und ökologische Leitplanken für die Globalisierung.

Doch TTIP und CETA gehen in die falsche Richtung: Der „Wert“ des Freihandels wird über die Werte ökologischer und sozialer Regeln gestellt. Sonderrechte für Investoren und Investor-Staat- Schiedsverfahren gefährden parlamentarische Handlungsfreiheiten. TTIP und CETA setzen öffentliche und gemeinnützige Dienstleistungen und Daseinsvorsorge, kulturelle Vielfalt und Bildungsangebote unter Druck. Sie ziehen die falschen Lehren aus der Finanzkrise, stärken internationale Konzerne und schwächen kleine und mittelständische Unternehmen, auch in der Landwirtschaft. TTIP und CETA grenzen die Länder des globalen Südens aus, statt zur Lösung globaler Probleme wie Hunger, Klimawandel und Verteilungsungerechtigkeit beizutragen.

Demonstrieren Sie am 10. Oktober in Berlin mit!

Die GRÜNE LIGA Berlin ruft zur Teilnahme an dieser Demonstration auf!

Weitere Infos: www.ttip-demo.de


Copyright © 2009 - 2022 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.