:: GRÜNE LIGA Berlin e.V.

Prenzlauer Allee 8
10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Telefon: 0 30/ 44 33 91-0
Telefax: 0 30/ 44 33 91-33

Öffnungszeiten:
Mo-Do 9.00-17.30 Uhr
Fr 9.00-15.00 Uhr

U2 Senefelder Platz
M2 Metzer Straße

:: Social Media



:: Bundesverband

GRUENE LIGA e.V.

Literatur

Publikationen der GRÜNEN LIGA Berlin e. V.

Die Broschüren sind in der Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN LIGA Berlin erhältlich, können gegen eine Portogebühr per E-Mail bestellt werden oder als PDF nachfolgend heruntergeladen werden.

Der Garten von nebenan: Leitfaden zur Begrünung im öffentlichen Raum

Der Garten von neben – Leitfaden zur Begrünung im öffentlichen RaumDer Leitfaden gibt Interessierten Hilfestellungen und Tipps zur Begrünung öffentlicher Flächen, wie Baumscheiben, Hinterhöfe, Brachflächen, Fassaden oder Dächer. Sie informiert über rechtliche Rahmenbedingungen, Initiierung von Gartengemeinschaften, Konzeption und Gestaltung und geeignete Pflanzen. Begrünte Flächen reduzieren Umweltbelastungen und leisten einen wertvollen Beitrag zu einem gesunden Stadtklima.

https://www.grueneliga-berlin.de/wp-content/plugins/downloads-manager/img/icons/pdf.gif Download: Leitfaden "Der Garten von nebenan" (Dateigrösse: 6.81MB)
Beschreibung: Der Leitfaden zur Begrünung im öffentlichen Raum gibt Tipps für Gärten oder Baumscheiben, begrünte Hinterhöfe oder Brachflächen, bepflanzte Fassaden oder Dächer in der Stadt.
Hinzugefügt: 15/01/2015
Klicks: 691


Kraut und Rüben im Kiez: die Broschüre zum Wettbewerb

Titel Kraut und Rüben im KiezBeim Hofbegrünungswettbewerb 2013 unter dem Motto “Kraut und Rüben im Kiez” zeigten Bewerbungen aus insgesamt 14 Bezirken, wie in vielfältiger und kreativer Weise Erholungs-, Erlebnis- und Naschgärten gemeinschaftlich angelegt wurden. Die Broschüre stellt die vielfältigen, prämierten Gärten vor und enthält zahlreiche Anregungen der Preisträgerinnen und Preisträger für den eigenen Hofgarten.

https://www.grueneliga-berlin.de/wp-content/plugins/downloads-manager/img/icons/pdf.gif Download: Kraut und Rüben im Kiez – die Broschüre zum Wettbewerb (Dateigrösse: )
Beschreibung: Die Broschüre zum Wettbewerb um die schönsten Obst- und Gemüsegärten im Kiez von 2013 stellt die prämierten Gärten vor und gibt Tipps der Preisträgerinnen und Preisträger weiter.
Hinzugefügt: 24/04/2014
Klicks: 898


Grüne Höfe für ein gutes Klima: die Broschüre zum Wettbewerb

Broschüre Grüne Höfe - gutes KlimaIn der 80-seitigen Broschüre finden sich neben den Höfen der 23 Preisträger/-innen des Wettbewerbs “Grüne Höfe – gutes Klima” auch zahlreiche Tipps zur Hofbegrünung. Darunter Empfehlungen zum Bau vom Pergolen und Gewächshäusern oder zum Bepflanzen von Staudenbeeten.

https://www.grueneliga-berlin.de/wp-content/plugins/downloads-manager/img/icons/pdf.gif Download: Grüne Höfe für ein gutes Klima (Dateigrösse: )
Beschreibung: Die Broschüre stellt Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbsprojektes vor und gibt zahlreiche Tipps zur Hofbegrünung.
Hinzugefügt: 23/03/2012
Klicks: 2310


Schulhofdschungel: ein Leitfaden zur naturnahen Umgestaltung von Schulhöfen

Titel Broschüre SchulhofdschungelDer Leitfaden zum Wettbewerb 2008/2009 präsentiert die prämierten Schulhöfe und stellt die außergewöhnlichen Ideen und Maßnahmen der Gewinner vor. Mit vielen praktischen Ideen zu naturnahen Gestaltung von Schulhöfen – für jeden Geldbeutel und jede Größenordnung. Auch geeignet als Anregung für Freiflächen und heimische Balkone.

https://www.grueneliga-berlin.de/wp-content/plugins/downloads-manager/img/icons/pdf.gif Download: Schulhofdschungel Broschüre (Dateigrösse: )
Beschreibung: Die Ideen und Maßnahmen der Gewinnerprojekte werden in dem Leitfaden präsentiert. Außerdem gibt es viele praktische Anregungen zu naturnahen Gestaltung von Schulhöfen und natürlich Freiflächen oder heimischen Balkonen.
Hinzugefügt: 18/03/2010
Klicks: 1874


Weitere Publikationen

Berlin gärtnert

Buch Berlin gärtnertDas Gärtnern ist des Berliners liebstes Hobby. Zu diesem Eindruck muss kommen, wer sich auf Balkonen, in Klein- und Vorgärten, in Gemeinschaftsanlagen und auf Äckern umsieht. Sogar furchtlose „Guerilla“-Gärtner treiben in Berlin ihr Wesen. Ihnen allen geht es mal um mehr Natur in der Stadt, mal um gesündere Ernährung und mal um Kontakt zu Gleichgesinnten. In dieser Sammlung berichten kompetente Vorreiter für ein noch grüneres Berlin – Umweltaktivisten, Sozialogen, Journalisten, Hobbygärtner und Gartenexperten – ebenso lehrreich wie unterhaltsam über ihre Erfahrungen.

160 Seiten, 14,80 Euro, 978-3-942917-03-2, Verlag terra press Berlin

 


Prinzessinengärten

Buch PrinzessinnengärtenAnders gärtnern in der Stadt: Die Aktivisten der Prinzessinengärten am Kreuzberger Moritzplatz erzählen, wie sie 2009 damit angefangen haben, mit Hilfe von Hunderten von Nachbarn, Freunden und Interessierten eine ungenutzte Brachfläche in Berlin-Kreuzberg in einen sozialen und ökologischen Nutzgarten zu verwandeln. Der so entstandene Prinzessinnengarten produziert nicht nur lokal Lebensmittel, er schafft auch einen Ort neuen urbanen Lebens.

Das erste Buch über den Prinzessinnengarten ist zugleich ein außergewöhnliches Handbuch zum Gärtnern in der Stadt. Mit vielen Hinweisen zu Pflanzen, Gartenarbeiten und Rezepten aus der Gartenküche. Autoren: Marco Clausen, Stefanie Müller-Frank und Robert Shaw

248 Seiten, 29,90 Euro, 978-3-8321-9436-9, DuMont Buchverlag Köln


Regenerative Cities – Report zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Regenerative Cities“Städte haben als weltweit größter Verursacher des Klimawandels noch immer keine ausreichenden Konzepte für eine nachhaltige Entwicklung. Dies geht aus einem Report von internationalen StädteexpertInnen des World Future Council (WFC) und der HafenCity Universität Hamburg (HCU) hervor. Danach gibt es zwar sowohl in Entwicklungs- als auch in Industrieländern zunehmend positive Beispiele für nachhaltige Stadtentwicklung. Diese seien aber vor allem Insellösungen oder staatlich finanzierte Prestigeprojekte. Eine der Ursachen dafür sehen die AutorInnen des Berichts im mangelnden Bewusstsein der Regierungen für notwendige Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung ihrer Städte.” Der englischsprachige Report kann als PDF heruntergeladen werden.