Bepflanzung

Balkon

Wem in der Stadt kein grüner Hof oder Vorgarten zur Verfügung steht, kann sich auch aus seinem Balkon seine kleine und ganz private Oase schaffen. Die Vielfalt der Balkonpflanzen ist riesig und geht weit über die allseits bekannte Geranie oder Fuchsie hinaus. Zu empfehlen ist, auf dem Balkon möglichst viele einheimische Pflanzen mit ungefüllten Blüten zu pflanzen. Diese bieten Nahrung in Form von Nektar für Bienen und Schmetterlinge… mehr dazu


Baumscheibe_web

 Baumscheiben

Baumscheiben sind oft die Stiefkinder unter den städtischen Grünflächen. Als Hundetoilette, Parkplatz, Papierkorb und Fahrradabstellplatz missbraucht, führen die darin wachsenden Bäume oft ein karges Dasein. Neben dem oft sowieso schon eingeschränkten Wurzelbereich ist oft auch noch der Boden verdichtet und versalzen. Von ästhetischen Gesichtspunkten mal ganz abgesehen… mehr dazu


 Dachbegrünung

Dächer sind die größten ungenutzten Flächen in der Stadt. Das Stadtklima könnte durch eine erhöhte Verdunstung von Niederschlagswasser, staubmindernde Wirkung und eine geringere Wärmeabstrahlung entschieden verbessert werden, wenn man so viele Dachflächen wie möglich begrünte… mehr dazu


Fassadenbegrünung

Kletterpflanzen sind die wahren Hofkünstler. Begrünte Fassaden, Zäune und Pergolen können einen Hof oder eine Fassade sichtbar verschönern und das auch auf kleinsten Flächen. Kletterpflanzen wirken sich positiv auf das lokale Klima aus, sind Platz sparend, befeuchten und reinigen die Luft, isolieren im Sommer die Kühle und im Winter die Wärme… mehr dazu


Hochbeete

Naturnahes Gärtnern in der Stadt mag auf den ersten Blick durch vermutete und tatsächliche Belastungen städtischer Böden erschwert werden. In der Tat sollte man nicht unbedacht Nutzpflanzen im vorgefundenen Boden anbauen. Ideal – um Geld und Kraft für einen Bodenaustausch zu sparen – sind daher Hochbeete. Unabhängig vom Boden sind solche Beete nicht nur hübsch und rückengerecht, sondern auch eine Möglichkeit, um Schneckenbefall vorzubeugen… mehr dazu

 


Kräuterspiralen

Kräuter haben verschiedene Herkunftsgebiete und daher ganz unterschiedliche Standortansprüche. Eine Kräuterspirale (Kräuterschnecke) bietet die Möglichkeit, diesen Ansprüchen auf engem Raum gerecht zu werden. Im oberen Bereich ist ein trocken-warmes Mikroklima zu finden, was vielen wärmeliebenden Kräutern wie Rosmarin oder Lavendel gut bekommt. Im unteren Bereich hingegen, ist die Temperatur geringer und die Feuchtigkeit         höher, was den Ansprüchen von feuchteliebenden Pflanzen entspricht… mehr dazu 


Kübelpflanzen

Kübelpflanzen sind die perfekte Alternative für alle, die den “Grünen Daumen”, aber nur wenig Raum für Pflanzen haben. Selbst betonierte, nicht entsiegelbare Flächen, wie z.B. Terrassen, Dachgärten oder Innenhöfe, können mit Hilfe der teils prächtig blühenden, teils immergrünen Kübel- und Topfpflanzen begrünt werden. Sie schaffen eine ideale Verbindung zwischen drinnen und draußen, zwischen Haus und Garten… mehr dazu


Pflanzenkisten

Balkon oder Fensterbank eignen sich zum Ziehen von Kräutern und Gemüse in Kübeln und Kisten…. mehr dazu


Staudenbeete

Stauden sind mehrjährige Pflanzen, deren oberirdische Teile im Gegensatz zu Sträuchern und Bäumen nicht verholzen. Andere „krautige“ Pflanzen sind ein- oder zweijährig und müssen neu ausgesät werden, während die Stauden bei richtiger Pflege über einen langen Zeitraum jedes Jahr wieder neu austreiben… mehr dazu


Copyright © 2009 - 2017 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.
pompaporno.mobi pornokanka.org betavent.com pornoaq.net pornask.org sexevi.biz