Tomate sucht Gießkanne

Kunst, Gärtnern und Umweltbildung auf ehemaliger Friedhofsfläche

Auf unserem 2.000 m² großen Gelände in der Heinrich-Roller-Straße ist immer was los. Aus der entwidmeten  und gepachteten Friedhofsfläche des  Georgen-Parochial-Friedhofs ist mit viel Engagement ein blühender Garten der Begegnung, Biodiversität und Umweltbildung entstanden.

Die Fläche hat an Naturerlebnissen viel zu bieten, insbesondere durch einen Fuchsbau, die vielen zu beobachtenden Vögel und durch ihren Wald-Charakter.

Neben Kunstaktionen in Kooperation mit internationalen Künstler_innen und Berliner Schulen finden immer wieder Aktionstage, Workshops und Seminare zu Umweltthemen statt. Es wurden die Sterne vom Himmel geholt, Nistkästen und Hochbeete gebaut und Bienen eine Heimat gegeben. Das nächste Projekt ist der Bau eines Insektenhotels.

Es soll ein grünes Klassenzimmer für Gruppen aus Schulen und Kindergärten entstehen – mit der Möglichkeit zu gärtnern und Umweltbildungsangeboten (wie Lehrpfaden o.ä.)

Seit 2015 findet sich jeden Montag unter dem Motto „Tomate sucht Gießkanne“ eine immer größer werdende Gruppe an Gärtner_innen zusammen. Neben den regelmäßigen Gartenarbeiten wurde ein großes Schaubeet angelegt, eine Benjeshecke gebaut und Wildwuchs entfernt.

Alle großen und kleinen Hobbygärtner_innen und solche, die es werden wollen, sind willkommen. Los geht‘s: nehmt eine Gießkanne, Harke oder Schippe in die Hand und macht mit!

Termin: Regelmäßig jeden Montag von 16.00 – 18.00 Uhr

Ort: Eingang über Heinrich-Roller-Straße, gegenüber der Grundschule


Aktionstage

Bau eines Insektenhotels

Wir bieten vielfältige Aktionstage für Interessierte an, zum Beispiel für Firmenteams, Kita- oder Schulgruppen. Zum Langen Tag der Stadtnatur am 18. Juni 2016 haben wir mit Interessierten  ein großes Insektenhotel gebaut, das verschiedenen Bewohnern ein Zuhause bietet. Der Andrang war groß und wir hatten einen sehr schönen Tag in „unserem Garten“. Vielen Dank an alle Beteiligten!


Kunstaktionen

Auf unserem Teilstück gab und gibt es viele Kunstaktionen die sowohl temporär als auch langfristig zu sehen sind. So schuf Lenara Verle aus Brasilien 2014 einen kreativen Ruheplatz für tote Webseiten die man jederzeit besichtigen kann. 2015 haben wir gemeinsam mit Anwohnern und dem Land Art Künstler Jean Paul Ganem die Sterne vom Himmel geholt. Aus Bäumen, Grabsteinen und anderen Pflanzen entstanden so Sternbilder.

Im Rahmen des Global Classroom haben auch Schüler Kunstwerke zum Thema „Natur formen – Naturformen“ geschaffen.

 

Ansprechpartnerin
Anke Küttner
Telefon 030 / 44 33 91 – 59
anke.kuettner@grueneliga-berlin.de


Copyright © 2009 - 2017 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.
maidsys.com refabin.com orpark.net rocalfa.com museex.com raidstats.com