Bundesweiter Dezentraler CETA-Aktionstag

Das Netzwerk gerechter Welthandel ruft am 29. September zum bundesweiten dezentralen CETA-Aktionstag auf. In möglichst vielen Städten und Gemeinden werden kreative Aktionen gegen CETA und andere neoliberale Handelsabkommen durchführen. Seid dabei mit einer Aktion für den globalen gerechten Welthandel!

CETA, das umfassende Handels- und Investitionsschutzabkommen der EU mit Kanada, wird seit September 2017 in weiten Teilen vorläufig angewandt. Vollständig in Kraft treten kann es jedoch erst nach der Ratifizierung aller EU-Mitgliedstaaten. In Deutschland müssen sowohl der Bundestag als auch der Bundesrat CETA noch zustimmen.

Mit dem Aktionstag soll Druck aufgebaut werden um die ratifizierung von CETA zu stoppen. Zudem wollen wir gemeinsam gegenüber der EU-Kommission, der Bundesregierung, dem Bundestag und dem EU-Parlament deutlich machen, dass wir die geplanten weiteren neoliberalen Handelsabkommen wie JEFTA, EU-Mercosur, EU-Mexiko, EU-Australien, EU-Neuseeland, die Abkommen mit afrikanischen Staaten (EPAs) und ein neues „TTIP light“ ablehnen.

Macht mit beim CETA-Aktionstag und macht euch mit einer Aktion für einen gerechten Welthandel stark. www.ceta-aktionstag.de/start/


Copyright © 2009 - 2022 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.