Netzwerk21Kongress

Der Netzwerk21Kongress ist eine etablierte Plattform für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen und dient der bundesweiten Vernetzung und Fortbildung. Zugleich liefert der Kongress für Vertreter_innen von Initativen, Kommunen, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik neue Impulse und Ideen für die gemeinsame Entwicklung zukünftiger Projekte.

Der nächste Netzwerk21Kongress findet am 29. und 30. November 2017 in Göttingen statt. Unter dem Leitspruch: „Mit neuem Mut: global denken, lokal handeln“ sollen die Spannungsfelder zwischen globalen Nachhaltigkeitsstrategien und konkreter Umsetzung vor Ort beleuchtet werden.

In der anregenden Atmosphäre der Göttinger Lokhalle können Kongressteilnehmer_innen in vielfältigen Arbeitsformaten auf kommunale Entwicklungspolitik, Klimaschutz, Stadtentwicklung und nachhaltige Lebensstile eingehen. Am Abend des 29. November findet die Verleihung des Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreises „ZeitzeicheN“ statt. Der Preis würdigt beispielhaftes Engagement bei der Umsetzung der Agenda 2030 und ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Webseite, Programm und Anmeldung zum Netzwerk21Kongress

Der Netzwerk21Kongress wird 2017 gemeinsam mit der Stadt Göttingen in Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz ausgerichtet. Er wird gefördert und unterstützt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, das Umweltbundesamt, von Engagement Global und ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit finanzieller Unterstützung des BMZ. Premiumpartner sind die Stadtwerke Göttingen AG, die Göttinger Entsorgunsbetriebe, EAM Energie GmbH und Sartorius AG.


Organisation des Netzwerk21Kongress

  • GRÜNE LIGA Berlin e.V. (GL)
  • CivixX – Werkstatt für Zivilgesellschaft (CivixX) und LE Regio (Team Leipzig)
  • und einem lokalen Partner vor Ort

Ansprechpartnerin:
Sandra Kolberg
sandra.kolberg@grueneliga-berlin.de
Telefon 030 / 44 33 91 – 65

 


 


Nominierte für ZeitzeicheN Preis 2017

Zum elften Mal wird im Rahmen des Netzwerk21Kongresses der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN verliehen. Der Preis ehrt Nachhaltigkeitsinitiativen für ihr beispielhaftes Engagement bei der Umsetzung der Agenda 2030 und ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

In 2017 wurden über 140 Wettbewerbsbeiträge aus ganz Deutschland eingereicht. In der ersten Wettbewerbsrunde wurden davon 63 Beiträge von der Jury  für die zweite Wettbewerbsrunde ausgewählt. Hier wurden im Rahmen eines öffentlichen Online-Votings dann jeweils fünf Wettbewerbsbeiträge in folgenden Kategorien nominiert:

  • Bildung und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung
  • Nachhaltige Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung
  • Nachhaltig produzieren und konsumieren
  • Klimaschutz und Klimaanpassung
  • Internationale Partnerschaften

Aus den Nominierten wählt die Jury einen Preisträger pro Kategorie. Die Preisträger werden am 29. November 2017 auf 11. Netzwerk21Kongresses in Göttingen ausgezeichnet.

Alle Nominierten werden zum Netzwerk21Kongress und zur Preisverleihung eingeladen. Zur Intensivierung des Erfahrungsaustausches und der Vernetzung der Agierenden wird ein moderierter Workshop organisiert. In einem Workshop mit Dr. Stefan Hermann Siemer von der Ambulanz für neue Kommunikation erhalten die Teilnehmenden methodischen Input zum Beispiel zur Entwicklung von Kommunikationsstrategien und -kampagnen, zur Entwicklung von Strategien und der Gewinnung von Stakeholdern. Die Tagungs- und Reisekosten für alle Nominierten des ZeitzeicheN-Preises werden übernommen.

Informationen zur Verleihung des ZeitzeicheN-Preises 2016 und zu den Preisträgern finden Sie hier.


Chronologie des Netzwerk21Kongress:

  • 2016 in Dortmund „Globale Nachhaltigkeitsziele – von der UN ins Quartier“
  • 2015 in Lübeck „Zukunft braucht alle – lokal und global!“
  • 2014 in München „Brücken in die Zukunft – Wandel vor Ort gestalten!“
  • 2013 in Stuttgart „Nachhaltigkeit umsetzen – Wissen braucht Handelnde“
  • 2012 in Erfurt, „Nachhaltigkeit gestalten – selbst ist die Region!“
  • 2011 in Hannover,  „Rio + 20 – Nachhaltig vor Ort!“
  • 2010 in Nürnberg, „Kommunale Nachhaltigkeit in Zeiten der Krise“
  • 2009 in Köln, „Lokale Nachhaltigkeitsstrategien im Spannungsfeld der Praxis“
  • 2008 in Leipzig, „Vom Parallelprozess zur Integration — Verankerung der Lokalen Agenda 21 in strategische, nachhaltigkeitsorientierte Prozesse der Kommunen“
  • 2007  in Berlin, „Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für kommunale Nachhaltigkeitsinitiativen“

Copyright © 2009 - 2017 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.
maidsys.com refabin.com orpark.net rocalfa.com museex.com raidstats.com