Gesucht! Berlins Schönste Minigärten

Wir suchen Berlins attraktivste Immobilien für kleine Brummer und Summerinnen. Für die kleinen Berliner zählt jeder noch so kleine Fleck grün, mit einem reichen Nahrungsangebot und Unterschlupf für die Nacht oder die kalten Tage.

Macht mit! Schafft viele „natürliche“ kleine Flächen und zeigt Berlin wie es geht.

Wir rücken vorbildliche, lebendige Minigärten ins Rampenlicht und wollen Anreize zum Nachgärtnern setzen, um von und miteinander zu lernen.

Mitmachen können alle Berliner und Berlinerinnen. Dabei ist es egal ob ihr im Topf, Kasten oder Boden gärtnert, was zählt ist die Schaffung von vielen kleinen Trittsteinen für Insekten mit heimischen Pflanzen. Und natürlich auch der Umgang mit ihnen im Herbst und Winter.

Unser Wettbewerb endet am 31. August 2021, aber es geht jetzt schon los!
Der Herbst ist da, die letzten Blüten verblühen und die Blätter verfärben sich und fliegen davon. Trotzdem steckt in den verblühten Pflanzen noch viel Leben und sie sollten stehen gelassen werden. Wie unterstützt ihr unsere sechsbeinigen Freunde?

Dokumentiert euren Minigarten!

Lasst uns und alle Berlinerinnen und Berliner daran teilhaben, wie euer Minigarten wächst. Was sprießt wann? Wer kommt alles zu Besuch – die kleine Löcherbiene, ein prachtvoller Schmetterling, ein hübscher Brummer?

Wie ihr dokumentiert, ist ganz euch überlassen. Ihr dürft filmen, fotografieren, zeichnen, dichten, schreiben – jede und jeder nach den persönlichen Vorlieben. Die Dokumentation wird zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungsformular von einer Fachjury beurteilt und die Gewinner auserkoren.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden bei einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet. Zu gewinnnen gibt es tolle Sachpreise.

Kategorien

• Kasten/Topf (Fensterbrett, Balkon, Dachterasse etc.)
• Soziale Interaktion (Hof, Schule/Kita, Gemeinschaftsgarten etc.)
• Beet (Baumscheibe, Vorgarten, öffentl. Raum etc.)

Bewertungskriterien

Jeder Minigarten wird in Abhängigkeit von Art, Größe und Dokumentation bewertet. Darüber hinaus
spielen der Gesamteindruck und der Pflegezustand eine Rolle, denn „natürlich“ gestalten heißt nicht
verwildern lassen. Hauptkriterien:
• Insektenfreundlichkeit
• Pflanzenvielfalt
• Zusätzliche Strukturen
• Dokumentation
• Engagement
• Soziale Besonderheiten, v.a. in der Kategorie „Soziale Interaktion“

 

Wir danken unseren Sponsoren:


Copyright © 2009 - 2021 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.