250 Veranstaltungen zu Natur, Geschichte und vielem mehr

Mit der Grünen Liga Berlin bereitet Beelitz ein umfangreiches Programm für das „Grüne Klassenzimmer“ zur Laga vor Spielend die Natur erfahren, selbst experimentieren, forschen, basteln und seiner Kreativität freien Lauf lassen: Dafür steht das „Grüne Klassenzimmer“, welches seit jeher Teil der Landesgartenschauen in Brandenburg ist. In Beelitz wird es unter dieser Marke im Gartenschaujahr 2022 insgesamt rund 250 Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene zu ganz unterschiedlichen Themen geben. Lernort wird das „Slawendorf“ auf der Archeninsel direkt an der Nieplitz. Das liegt mitten in der Natur und ist zudem ein besonders geschichtsträchtiger Ort: Archäologische Funde belegen, dass hier bereits vor rund 1000 Jahren eine Siedlung lag. Demnächst wird das Programm mit den Kitas– und Schulen in der Region sowie mit Eltern und natürlich den Kindern abgestimmt. Verantwortlich für das Grüne Klassenzimmer wird die Grüne Liga Berlin. Mit dem Umwelt– und Naturschutzverband hat die Landesgartenschaugesellschaft heute eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. „Unsere Landesgartenschau ist von Anfang an auf Nachhaltigkeit angelegt“, erklärt Bürgermeister und erster Laga-Geschäftsführer Bernhard Knuth. „Und was könnte nachhaltiger sein, als bei jungen Menschen das Interesse für unsere heimische Natur– und Kulturlandschaft zu wecken. Mit der Grünen Liga Berlin haben wir dafür einen Partner gewonnen, der wie kaum jemand sonst für diese Themen steht und darüber hinaus über erstklassige Kontakte zu Leuten aus der Praxis verfügt. Mit dem Grünen Klassenzimmer wird unsere Laga nicht nur ein Gartenfest für die Sinne, sondern auch eines für alle Generationen.“ Bei der Grünen Liga freut man sich auf die Aufgabe: „Als Netzwerk ökologischer Bewegungen freuen wir uns sehr, die Stadt Beelitz dabei zu unterstützen, auf der Landesgartenschau einen einzigartigen Lernort für alle Generationen zu schaffen“, so die Geschäftsführerin der Grünen Liga Berlin e.V. Sandra Kolberg. „Mit einem starken Netzwerk aus Bildungsakteur*innen in und um Beelitz gestalten wir Bildung für nachhaltige Entwicklung zum Anfassen und Mitmachen und setzen so die zukunftsorientierten Ziele im Bereich Umweltbildung der Landesgartenschau um.“ Die Befragungen an den Bildungseinrichtungen der Stadt nach Themen von besonderem Interesse laufen voraussichtlich bis Jahresende. Danach geht es an die konkrete Planung von Veranstaltungen und Schulprojekten, aber auch von Ferienangeboten und Sonderveranstaltungen. Außerdem werden dafür weitere Partner ins Boot geholt, um den „Unterricht“ mit Leben zu füllen. „Wir legen die Themen langfristig an, fragen wo die Bedürfnisse der Schulen liegen und binden sie bei der inhaltlichen Gestaltung mit ein“, so Mareike Homann, die bei der Grünen Liga Berlin für Umweltbildung zuständig ist. Auch dass unter professioneller Anleitung gekocht wird, liegt in Anbetracht des Gartenschauthemas „Kulinarik“ auf der Hand. Die Veranstaltungen werden ab dem Frühjahr kommenden Jahres in einem Programmheft zusammengefasst, das dann auch landesweit an Kitas, Schulen und weitere Bildungsträger ausgegeben wird.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Spargelstadt Beelitz
Berliner Straße 202
14547 Beelitz

Die Landesgartenschau kommt 2022 nach Beelitz
weitere Infos unter www.laga-beelitz.com


Copyright © 2009 - 2020 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.