„Das Grüne Klassenzimmer ist bunt“

Aus DER RABE RALF April/Mai 2021, Seite 8

Auch zur Landesgartenschau 2022 in Beelitz organisiert die Grüne Liga Berlin die Umweltbildungsangebote

Natur erleben und verstehen im „Grünen Klassenzimmer“. (Foto: GRÜNE LIGA Berlin)

In einem Jahr ist es wieder so weit: Die Grüne Liga Berlin realisiert zum dritten Mal den „Grünen Lernort“ für eine Gartenschau. Diesmal in Beelitz, inmitten des Naturparks Nuthe-Nieplitz südlich von Potsdam. Von Mitte April bis Ende Oktober 2022 bietet das „Grüne Klassenzimmer“ rund 250 verschiedene und mehrfach buchbare Veranstaltungen und ein buntes Ferienprogramm zur Landesgartenschau Brandenburg an. Was an einem Grünen Lernort passiert und warum Gartenschauen so wichtig für die brandenburgische Bildungslandschaft sind, erklärt Projektleiterin Mareike Homann im Interview.

Der Rabe Ralf: Mareike, wie oft finden Landesgartenschauen statt und was passiert da?

Mareike Homann: Landesgartenschauen finden in regelmäßigen Abständen – meist drei bis sechs Jahre – in wechselnden Städten eines Bundeslandes statt. In Brandenburg folgt nach Luckau, Eberswalde, Rathenow, Oranienburg, Prenzlau und Wittstock nun vom 14. April bis 31. Oktober 2022 die Spargelstadt Beelitz. Landesgartenschauen sind nicht nur schön anzusehen, sie bedeuten immer auch wichtige Impulse für die Entwicklung von Städten und Regionen und sind Höhepunkte im gesellschaftlichen Leben des Bundeslandes. Die Kooperationsprozesse bei der Vorbereitung und Durchführung stärken das regionale Zusammengehörigkeitsgefühl und erhöhen den Bekanntheitsgrad der Städte. Nicht zuletzt bietet das große öffentliche Interesse eine besondere Chance, bei den Menschen das Bewusstsein für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung zu stärken.

Wie kann man sich ein „Grünes Klassenzimmer“ vorstellen?

Im Rahmen von Gartenschauen sind damit die Umweltbildungsangebote für Kinder- und Jugendgruppen gemeint. Grüne Klassenzimmer sind aber noch viel mehr. Als außerschulische Bildungsangebote ermöglichen sie Kindern und Jugendlichen, die Natur und Umwelt in allen Facetten zu erleben, zu erforschen und zu verstehen. Bei der LAGA, der Landesgartenschau, wird in vielfältigen Workshops für Kitas und Schulklassen das gesamte Gelände zum Lern- und Erfahrungsort.

Durch ganzheitliche Workshop-Formate mit aktuellen Themen und partizipativen Methoden wird ein verantwortungsvoller Umgang mit Natur- und Umwelt vermittelt. Den Raum dafür bieten mehrere hundert buchbare Bildungsveranstaltungen für Gruppen sowie ein offenes Ferienprogramm für alle Generationen. Hinzu kommen langfristige Arbeitsgruppen von Beelitzer Schulen, die Pilotprojekte zur nachhaltigen Entwicklung anstoßen.

Haben die Vorbereitungen für das Grüne Klassenzimmer in Beelitz schon begonnen?

Klar, nach der Gartenschau ist vor der Gartenschau! Gleich nach der LAGA in Wittstock mit unserem Grünen Klassenzimmer vor zwei Jahren haben die Absprachen für die Umweltbildung 2022 in Beelitz begonnen. Auch wenn wir bei der Grünen Liga auf zahlreichen Erfahrungen aus Wittstock aufbauen konnten, bringen die Stadt Beelitz und die gesamte Region einige Besonderheiten mit sich. Vor allem ist die Lage der Stadt und des Gartenschaugeländes besonders, mitten im Naturpark Nuthe-Nieplitz. Schon 2019 haben wir ein ergänzendes Konzept geschrieben, wie die Umweltbildungsangebote und die Naturparkräume in das Grüne Klassenzimmer eingebunden werden könnten. Dann wurden die Bildungseinrichtungen in der Region befragt, um ein ganzheitliches Bildungskonzept für die LAGA zu entwickeln. Jetzt sind wir bei der Netzwerkarbeit, um mit den zahlreichen Umweltbildner:innen und anderen Beteiligten in der Region das bunte Programm zu gestalten. Noch in diesem Sommer wird das Programm veröffentlicht und allen Bildungseinrichtungen als gedrucktes Programmheft zur Verfügung gestellt. Denn die Schulausflüge für 2022 wollen ja rechtzeitig geplant sein!

Was für Angebote dürfen die Bildungseinrichtungen erwarten?

Für die Angebote auf der Gartenschau gibt es sechs Hauptthemen. Ob Gärtnern, Umwelt, globales Lernen, Ernährungsbildung, Kreatives oder grüne Berufsbildung – im Grünen Klassenzimmer ist für alle Interessen und Altersklassen etwas dabei.

Insgesamt wird es über 250 buchbare Veranstaltungen mit bis zu 50 verschiedenen Workshop-Themen geben. Dienstags bis freitags von 9.30 Uhr bis 15 Uhr finden täglich bis zu fünf Veranstaltungen statt, verteilt auf mehrere Standorte auf dem Gelände. Außerdem erwartet die Gäste ein offenes Ferienangebot in den Oster-, Sommer und Herbstferien. Das wird immer am Slawendorf veranstaltet, dem Hauptstandort des Grünen Klassenzimmers.

Wer gestaltet und leitet denn all die Veranstaltungen?

Die vielen verschiedenen Workshops werden nicht von meiner Kollegin Anke Küttner und mir geplant und durchgeführt, da kommt es manchmal zu Missverständnissen. Das Programm im Grünen Klassenzimmer setzt sich aus Workshops externer Referent:innen zusammen, die ihre Veranstaltungen selber planen, durchführen und jeweils Expert:innen auf ihrem Gebiet sind. Bei uns in der Grünen Liga Berlin laufen Planung und Koordination zusammen. Damit haben wir alle Hände voll zu tun. Und wir selbst führen das Ferienprogramm mit unseren Schwerpunkten naturnahes Gärtnern und Naturerfahrung durch.

Durch die Vorstudien und eine Infoveranstaltung haben wir schon zahlreiche engagierte Referent:innen in der Region für das Grüne Klassenzimmer gewinnen können. Weitere Angebote können aber noch bis Anfang April bei uns eingereicht werden.

Wie unterscheidet sich das Angebot in Beelitz von anderen Bildungsangeboten in der Region?

Das Grüne Klassenzimmer bringt vorhandene Angebote und Strukturen an einem Ort zusammen und macht sie für eine breite Öffentlichkeit sichtbar. Und es ermöglicht eine Vernetzung, so dass die neu entstehenden Strukturen und Synergien über die Landesgartenschau hinaus erhalten bleiben und die Bildungslandschaft gestärkt wird. Wie schon das Grüne Klassenzimmer bei anderen Landesgartenschauen gezeigt hat, ist das eine große Chance, Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung in der Region weiter voranzubringen.

Vielen Dank für das Gespräch!

Interview: Fabio Micheel

Weitere Informationen:
www.laga-beelitz.de/gruenes-klassenzimmer
www.grueneliga-berlin.de/umweltbildung


Copyright © 2009 - 2021 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.