Vollblutrocker, Minnesänger und Bach auf Steroiden

Das Musik-Lineup auf dem 23. UMWELTFESTIVAL am 3. Juni
Internationale Künstler, Straßenmusiker und Newcomer – das Lineup für das 23. UMWELTFESTIVAL der GRÜNEN LIGA Berlin am 3. Juni steht. Auf zwei Bühnen sorgen acht musikalische Live-Acts den ganzen Tag über für ausgelassene Tanzlaune. Ticketstress gibt es trotzdem nicht, denn der Eintritt ist wie immer frei.

Zum Auftakt des Umweltfestivals eröffnen die sechs versierten Musiker von Blue Lane (UK/Berlin) mit ihrer energetischen Live-Show die Bühne am Brandenburger Tor und verpassen weltbekannten Blues- und Soul Hits eine rockige Frischzellenkur. Über die Festmeile schallen um die Mittagszeit die eindringlichen Beats von Sambada de Coco (Berlin/Brasilien). Coco ist ein traditioneller Rhythmus und Tanz, der in den Küstenregionen im Nordosten Brasiliens aus den Einflüssen der afro-indigenen Kultur entstanden ist. Vermischt mit den Einflüssen brasilianischer Populärmusik erschafft die Band daraus einen unverwechselbaren Sound.

Damit die Beine gleich in Schwung bleiben werden die Teilnehmer*innen der großen Fahrradsternfahrt bei ihrer Ankunft auf dem Umweltfestival am Nachmittag von der Sambagruppe Afojubá (Berlin/Brasilien) lautstark in Empfang genommen. Die Radler kommen, die Frauen gehen, die Lieder bleiben: Zeitgleich gibt Anton Schutt (Berlin) mit viel Humor und Ironie seine Liebeslieder auf der Bühne zum Besten. Bekannt als „Der Junge unterm Fenster“ auf RadioEins, versucht der Minnesänger und Millionenerbe immer wieder vergeblich die Frauenwelt mit seinen Gitarrenklängen zu begeistern.

Mit Beranger (Berlin/Frankreich) präsentiert das Umweltfestival einen Act jenseits von musikalischem Schubladendenken. Inspiriert von Bach und Rachmaninoff vereinen die beiden leidenschaftlichen Musiker klassisches Piano und treibende Drums zu einem einzigartigen Genre-Mix und bringen mit ihrem selbstbetitelten Classical Grunge das Publikum garantiert zum Tanzen. Längst ist das Duo kein Berliner Geheimtipp mehr sondern auf den großen Festivals und Bühnen Europas vertreten.

Zum Festivalabschluss spielt am frühen Abend die Rockband Hautnah (Baden-Württemberg); die unter anderem schon im Vorprogramm von Joe Cocker aufgetreten ist und unter dem Motto „Rock for Nature“  die großen „Wir haben es satt“  Demonstrationen in Berlin musikalisch unterstützt. Von 18 bis 19 Uhr spielen die fünf Vollblut-Musiker eigene Arrangements und Coversongs von Jimi Hendrix, Dire Straits oder Pink Floyd auf der Großen Bühne am Brandenburger Tor.

Auf der Bühne am Sowjetischen Ehrenmal eröffnet Honolulu Transport (Berlin), von der Musikschule Tomatenklang, das Umweltfestival. Ihr Sound bewegt sich zwischen Swing, Country und hymnisch tanzbaren hawaiianisch-groovigen Songs. Am Nachmittag sorgt die Band SIR PLAIN  (Dortmund) mit ihrem dreistimmigen Folk Pop Sound für Tanzstimmung auf der Meile. Eingängige Gitarrenriffs, groovige Baselines und gefühlvolle Mundharmonika treffen auf durchdringende Trommelbeats und eine Prise Saxophon.

Zum Abschluss können sich die Besucher*innen auf handgemachten Rock der Band The Act (Berlin) freuen. Die vier erfahrenen Musiker vereinen eine explosive Mischung von surfigen Gitarren mit psychedelischen Melodien und präsentieren auf dem Umweltfestival unter anderem ihre neue Single „Do the Floor/Under a Warning Moon“. Mit ihren krachenden Riffs vollenden sie das Musikprogramm auf der Bühne am Sowjetischen Ehrenmal.

Umweltfestival 2018
Sonntag, 3. Juni von 11.00 bis 19.00 Uhr
Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule
Der Eintritt ist frei
https://www.umweltfestival.de/2018/05/17/pm-vollblutrocker-minnesaenger-und-bach-auf-steroiden/

Bühne am Brandenburger Tor
11:00 Uhr: Blue Lane | www.bluelane-band.de
12:45 Uhr: Sambada de Coco | facebook.com/sambadadecocoberlim
14:45 Uhr: Anton Schutt | https://www.radioeins.de/programm/sendungen/modo1316/der-junge-unterm-fenster/
15:15 Uhr: Beranger I www.berangerofficial.com
17:45 Uhr: Hautnah | hautnah-music.de

Bühne am Sowjetischen Ehrenmal
11:00 Uhr: Honolulu Transport | www.tomatenklang.de/event
14:00 Uhr: SIR PLAIN | www.sirplain.com/
18:00 Uhr: The Act | www.facebook.com/theact.Berlinbeat/

Auf der Straße des 17. Juni
15:30 Uhr    Afojubá I www.facebook.com/afojubaberlin/

Das UMWELTFESTIVAL 2018 wird gefördert vom Umweltbundesamt mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und durch die Stiftung Naturschutz Berlin. Hauptsponsoren sind die GASAG AG, der Fachverband Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e. V., die Alnatura Produktions- und Handels GmbH und die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall. Kooperationspartner sind der NABU, der ADFC Berlin und die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL). Weitere Unterstützer sind die Umweltbank, die Ulrich Walter GmbH Lebensbaum und Meine Energieinsel.


Copyright © 2009 - 2022 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.