Gartenkokon aus nachwachsenden Rohstoffen

GartenKokonUnser zweiter Kokon wird am 2. Dezember um 14.30 Uhr im Jugendclub Heckerdamm, Heckerdamm 210, 13627 Berlin fertig gestellt.

„Gartenkokon“ ist ein partizipatives Projekt für 10 bis 13-jährige Kinder. Es entstehen zwei Gartenkokons aus den nachwachsenden Rohstoffen Robinienholz, Bambus und aus Hanit (Kunststoff aus 100% recyceltem Müll). Die begrünten Kokons dienen als Treffpunkte und temporäre Rückzugsräume für Kinder.

Das Projekt „Gartenkokon“ (Laufzeit Februar bis Dezember 2015) führt die GRÜNE LIGA Berlin e. V. in Kooperation mit der Gartenarbeitsschule Ilse Demme, dem Jugendclub Heckerdamm und der Helmuth-James-von-Moltke Grundschule durch. Es wird gefördert im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und von der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. begleitet.

Die Kokons besitzen jeweils einen einzigartigen künstlerischen Charakter. Bei Bau und Ausgestaltung der Skulpturen wird die Eigenart der Aufstellungsgelände einbezogen. Nach der Materialvorbereitung (Robinienstämme, Bambus und Kunststoff) wird ein tragfähiges Gestell gebaut und im Erdreich verankert. Anschließend werden Bambusleisten befestigt und schließlich der Kokon begrünt.

Begleitend finden Kurse im Kontext einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) statt, die sich mit der Begrenztheit von Ressourcen, globalen Ungleichheiten der Rohstoffverteilung und wirtschaftlicher Möglichkeiten sowie Bedeutung und Nutzung nachhaltiger Rohstoffe beschäftigen. Anhand der Kokons wird Bambus als zukunftsfähiger Rohstoff vorgestellt. Beim Bau mobiler Gärtchen aus Tetrapaks, Malen mit Erdfarben und Erforschung von Pflanzen machen die Kinder praktische Erfahrungen im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Kontakt:
GRÜNE LIGA Berlin e.V.
Prenzlauer Allee 8, 10405 Berlin
Tel. 030/ 44339170
ulrich.nowikow@grueneliga.de


Copyright © 2009 - 2022 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.