„SchulGartenSchau“ im Grünen Klassenzimmer der LAGA Beelitz – Umweltminister Vogel übergibt Preise für beste Ideen und Projekte

Potsdam – Die Grünen Klassenzimmer sind ein fester Bestandteil einer jeden Landesgartenschau (LAGA) in Brandenburg und dienen als Lernort in der Natur. Für die Landesgartenschau in Beelitz hat die Grüne Liga Berlin e.V. im Rahmen des Grünen Klassenzimmers zur Beteiligung an einem Schulgartenwettbewerb, der „SchulGartenSchau“, aufgerufen, bei dem kreative Darstellungen und Dokumentationen von Schulgartenprojekten oder Entwürfe von künftigen Schulgärten eingereicht werden konnten. Umweltminister und Schirmherr des Wettbewerbs, Axel Vogel, kürte heute gemeinsam mit Joachim Muus, Projektleiter der LAGA Beelitz, die Siegerklassen und übergab die Preise in den Kategorien etablierte und neue Schulgärten.

Agrar-Umweltminister und Schirmherr des Wettbewerbs Axel Vogel:

„Schulgärten sind Lernorte für eine nachhaltige, klimagerechte Zukunft. Sie machen die Natur und das Arbeiten von und mit der Pflanzenwelt erlebbar. Zudem können sie dabei helfen, die Artenvielfalt zu bewahren und das Stadtklima zu verbessern und haben das Potenzial, kleine Ruheoasen im für Kinder häufig nicht einfachen Schulalltag zu sein. Ich freue mich daher sehr, dass Schulklassen aus ganz Brandenburg und aus Berlin dem Aufruf der Grünen Liga zur Teilnahme an dem Wettbewerb gefolgt sind und wir heute hier auf dem Gelände der Landesgartenschau im Grünen Klassenzimmer gemeinsam sehen können, wie sich die junge Generation einen grüneren Schulalltag vorstellt.“

Bernhard Knuth, Bürgermeister von Beelitz und Geschäftsführer der Landesgartenschau:

„Ich freue mich, die Auszeichnungen für die ideenreich gestalteten Schulgärten gemeinsam mit Ministerium und Grüner Liga vergeben zu können. Die vielfältigen Gärten sind wichtige Orte, in denen die Kinder die Zusammenhänge der Natur hautnah erleben und verstehen können – so wie sie es auch mit viel Begeisterung im Grünen Klassenzimmer auf dem Gartenschaugelände tun.“

Sandra Kolberg, Geschäftsführerin Grüne Liga Berlin e.V.:

„Wir sind begeistert von der ökologischen Vielfalt der Gärten und ihrer Einbindung in den Schulalltag. Schul- und Kitagärten sind essenzielle Lern – und Erlebnisräume, um nachfolgende Generationen für Natur- und Umweltschutz zu begeistern. Daher ist es uns eine große Freude, gemeinsam mit der Landesgartenschau Beelitz und dem Ministerium dieses besondere Engagement auszuzeichnen.“

Mit Beginn des aktuellen Schuljahres konnten Schulklassen kreative Schulgartenideen und –projekte für die SchulGartenSchau einreichen. Dabei konnten sowohl bereits bestehende Projekte als auch künftige Planungen vorgelegt werden. Der Einsendeschluss war der 31. Januar 2022. Die Jury, die aus Vertreterinnen und Vertretern des Gartenbauverbandes Berlin-Brandenburg, des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg e.V., des Acker e.V. und der LAGA Beelitz gGmbH bestand, wählte die Preisträgerklassen aus den 14 Teilnehmerklassen in den beiden Kategorien „etablierte Schulgärten“ und „neue Schulgärten“ aus. Die Kriterien dafür waren insbesondere die ökologische Vielfalt, eine vielseitige Nutzung des Schulgartens sowie die kreative Darstellung des bestehenden oder des neu anzulegenden Gartens. Als Preise gab es Material und Ausstattung, um die Gärten zu gestalten und weitere Projekte im Schulgarten anzugehen.

 Die Preisträger in den beiden Kategorien sind:

 Etablierte Gärten

  1. Platz: Schulgarten mit Arboretum – Grundschule Nord Finsterwalde im Landkreis Elbe-Elster (Preis: Gartenbox, Gartengeräte/Gutschein, Bestimmungsliteratur)
  2. Platz: Garten an der Stadtmauer – Stadtschule Gransee im Landkreis Oberhavel (Preis: Saatgutpaket, Himbeerstrauch, Kinderbücher Rosi & Mücke)

Ebenfalls 2. Platz: Grundschule Prettin im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt (Preis: Gartenscheren, Eimer, Saatgut)

Neue Gärten

  1. Platz: Fuchsgarten – Fuchsgrundschule Berlin-Biesdorf (Preis: Gartenbox + Material/ Gutschein (Pergolapfosten oder Wallsteine), Ackerküche + Saatgut)
  2. Platz: Der kleine Garten Paul, Paul-Moor-Grundschule Spandau (Preis: Wildpflanzen-/Saatgutpaket, Pflanzen oder Sitzfliesen und Bestimmungsbücher)
  3. Platz: Fölleparadies – Christop Földerich Grundschule Spandau (Preis: Gartensets mini, Gartenbuch GalaBau, kleine Harken + Schaufeln, Saatgut für kleinen Raum)

Die Preisübergabe für die „SchulGartenSchau“ fand im Rahmen des Grünen Klassenzimmers auf der Landesgartenschau, statt. Das Grüne Klassenzimmer der Landesgartenschau in Beelitz ist einem alten Slawendorf – erbaut mit Naturmaterialien wie Lehm, Holz und Stroh – nachempfunden. Hier finden fast 300 buchbare Veranstaltungen, die bereits zu 90 Prozent gebucht sind, sowie offene Veranstaltungen in den Ferien und an Wochenenden statt für die das keine Reservierung notwendig ist. Auch außerhalb gibt es auf der Landesgartenschau zahlreiche Bildungsangebote. So bietet das Gelände vielfältige Möglichkeiten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, zum Beispiel im Wachsenden Garten oder an den Ufern der Nieplitz, und ist deshalb besonders für Schulklassen oder Gruppen interessant. Für Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr ist der Eintritt zur Landesgartenschau kostenlos.

Fotos der Preisvergabe können über diesen Link heruntergeladen werden:
cloud.beelitz.de/index.php/s/6ctn6Q4wHroRXLC


Copyright © 2009 - 2022 GRÜNE LIGA Berlin e.V. Landesverband Berlin - Netzwerk Ökologischer Bewegungen - Alle Rechte vorbehalten.